Frage zur Tour der France?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Tour de France besteht aus unterschiedlichen Etappen: Flachetappen, Gebirgsetappen und hügelige Mischformen. Je nach Profil sieht die Etappe dann auch unterschiedlich aus und die Teams haben unterschiedliche Ziele.

Eine Flachetappe endet zumeist im Massensprint und Kittel gewinnt da meistens, weil er derzeit der schnellste Sprinter ist. Allerdings ist das nur ein Etappensieg und  da bei solchen Flachetappen kaum einer den Anschluss verliert, haben fast alle dieselbe Zeit. 

Die Gesamtwertung (gelbes Trikot) wird im Gebirge entschieden. Dort überleben nur noch die Bergfahrer bzw. die Fahrer für die Gesamtwertung. Ein Sprinter wie Kittel, der viele Muskeln hat, kommt da nicht hinterher und muss abreißen lassen. Deswegen kassieren alle Sprinter in diesen Etappen ne halbe Stunde Rückstand. Daher sind sie im Gesamtclassement ewig weit hinten.

Für gute Platzierungen in Sprintetappen und bei Zwischensprints gibt es Sprintpunkte und wer dort die meisten Punkte hat, der gewinnt das grüne Trikot. Das ist also quasi die relevante Wertung für alle Sprinter und da ist Kittel meilenweit vorn.

In den letzten Jahren ging das grüne Trikot immer an Peter Sagan, weil er als einziger Sprinter auch gut durch die Berge kam und daher auch in Bergetappen mal Zwischensprints gewinnen konnte. Dort hat er sich immer so viele Punkte gekrallt, dass er das grüne Trikot geholt hat, obwohl er gar nicht der beste Sprinter ist. Allerdings ist Sagan ja diesmal aufgrund seiner Aktion gegen Cavendish disqualifiziert worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist er.

Er kann leider keine Berge fahren.   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?