Frage zur Stochastikaufgabe bezug auf Bernoullireihe?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bei a liegst du fast richtig. Aber du musst bedenken das es (20 über k) Möglichkeiten gibt um genau k mal falsch zu raten. Also gilt P(x=k)=(20 über k)*(0.9^(20-k))*0.1^k. Bei b musst du die Wahrscheinlichkeit berechnen, dass er mit einer Treffsicherheit von 50 trotzdem "gewinnt". = P(y=0)+P(y=1)+P(y=2). Es gibt nur eine Möglichkeit, dass er 0 mal falsch liegt, also P(y=0)=0.5^20. Es gibt (20 über 1)=20 Anordnungsmöglichleiten, dass er genau einmal falsch liegt => P(y=1)=20*0.5^19*0.5=20*0.5^2. Bei P(y=2) gibt es (20 über 2) Möglichkeiten, dass er genau 2mal falsch liegt. Hoffe das hilft dir. Falls ihr Binomialkoeffizienten ((n über k)=n!/((n-k)!*k!)) noch nicht hattet ist die aufgabe unlösbar. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JonasV
10.12.2015, 19:25

Die wahrscheinlichkeiten vo. Ereignis a) und b) sind übrigends Binomialverteilt mit Parametern 20 und k.

0

Bei b gilt ja dass er die zukunft nicht vorhersehen kann also eine trefferchance von 50% hat ;-) das macht den Unterschied.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?