Frage zur steuer bzw. strafe

5 Antworten

Ja, Person B hinterzieht Einkommenssteuern (wenn seine Jahreseinnahmen über der Grenze dafür liegt) und vermietet dann schwarz. Person A kann dafür nicht zur Verantwortung gezogen werden. Person A sollte sich aber von B immer eine Quittung für die gezahlte Miete geben lassen, um nicht in die Gefahr zu kommen, wegen nicht gezahlter Miete (weil nicht beweisbar) fristlos gekündigt zu werden. Ob Person A das anzeigen sollte? Kann A denn wirklich nachweisen, dass B diese Einnahmen nicht versteuert?

Person A macht sich NICHT strafbar!

Indem Sie die Miete rechtzeitig begleicht, ist ihre Vetragspflicht in erster Linie erfüllt! 

Was Person B nun mit dieser Einnahme anstellt, obliegt nicht im Handlungsspielraum von Person A, deshalb kann diese bei steuerlichen Vergehen und ähnlichem, die Person B verursachen könnte, nicht zur Verantwortung gezogen werden!

3

dankeschön :) das wollte ich wissen

1
19
@Audi2013

super, hoffe meine Antwort war hiflreich (”ste!!) ;))

0

Erstmal wäre zu klären, ob das wirklich ein "richtiges" Vermieter-Mieter-Verhältnis ist oder es als WG gilt...

Person A ist grundsätzlich steuertechnisch raus.

Ob B tatsächlich Steuern hinterzieht, ist so nicht zu beantowrten.

Was möchtest Du wissen?