Frage zur Speziellen Relativitätstheorie

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Frage zur Speziellen Relativitätstheorie

In der speziellen Relativitätstheorie hat man stets Inertialsysteme als Bezugssysteme, dh die Beobachter (bzw die Objekte, die beobachtet werden) befinden sich relativ zueinander stets in geradlinig-gleichförmiger Bewegung. Dies nur zur Erinnerung.

Angenommen man bewegt sich mit 0,9c.

Relativ zu was? Es gibt keine absolute Bewegung. Bewegung ist immer nur Bewegung relativ zu etwas. Und zwar immer in einem Bezugssytem.

als würde sich das Licht von hinten mit nur 0,1c bewegen und das andere Licht von vorne mit 1,9c oder ?

Nein, immer mit c. Die Lichtgeschwindigkeit ist in jedem Bezugssystem dieselbe. Oder anders ausgedrückt: Die Lichtgeschwindigkeit ist unabhängig vom Bewegungszustand des Beobachters und der Lichtquelle immer c. Dies ist eines der beiden Grundpostulate der speziellen Relativitätstheorie.

Wie will man dann die "wahre" Geschw. vom Licht messen,

Es genügt, die Lichtgeschwindigkeit in irgendeinem Bezugssytem zu messen. Da die Lichtgeschwindigkeit in jedem Bezugssystem dieselbe ist, hat man dann sofort die "wahre" Geschwindigkeit. Dies ist auch der einzige Fall, bei dem man von einer "wahren" Geschwindigkeit reden kann. Alle anderen Geschwindigkeiten sind relativ, also von Bezugssystem zu Bezugssystem verschieden.

und ist das nicht ein Widerspruch, da zwei Lichtstrahlen unterschiedlich schnell sind

Sie sind nicht unterschiedlich schnell. Die Lichtgeschwindigkeit ist unabhängig vom Bewegungszustand des Beobachters und der Lichtquelle immer c.

Bewegen sich zwei Lichtstrahlen relativ zueinander mit 2c?

Die Fragestellung ist irreführend, man muss da sehr aufpassen. Fragen könnte man: "Wenn sich zwei Lichtstrahlen aufeinander zubewegen, bewegt sich dann der eine Lichtstrahl im Bezugssystem des anderen mit 2c?"

Die Antwort wäre, dass es so ein Bezugssytem nicht geben kann. Das müsste nämlich eines sein, in dem der eine Lichstrahl ruht. Aufgrund des Postulates kann es das aber nicht geben, denn das Licht kann in keinem Bezugssystem ruhen, da es ja in jedem Bezugssystem die Geschwindigkeit c hat. Die Frage ist also gegenstandslos, es gibt kein Bezugssystem, das sich mit einem der beiden Strahlen mitbewegen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Antwort ist gar nicht so schwer: Das ist Licht ist für jeden Beobachter immer gleich schnell, doch die Uhren derer, die die Lichtgeschwindigkeit messen laufen unterschiedlich schnell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mein freund weil man sie nur schwer messen kann heisst es THEORIE, und übrigens ist deine geschilderte situation sehr unwahscheilich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gf718293
13.10.2011, 21:01

Was willst du ?

0

Was möchtest Du wissen?