Frage zur Schweren Depressive Phase?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

"Hätte jmnd ein paar Vorschläge oder einen Rat? Abgesehn von Therapeutischer Hilfe wenn es geht. "

Nein. Da Du selbst erkannt hast, dass Du es alleine nicht hinkriegst und das Ganze sogar schlimmer wird, such Dir bitte Hilfe. Du musst nicht in eine Klinik, Du kannst auch eine ambulante Therapie machen.

"Bei Depression sind es ja eher einzelne Phasen wo es einem schlecht geht." Wüsste nicht, dass das einzelne Phasen sind - die Dauer über mehrere Wochen ist genau das, was eine Depression auszeichnet.

Davon abgesehen, dass Dir die Hilfe guttun würde: Deine Freunde und Deine Mutter leiden unter Deinem Zustand. Deine Mutter ist komplett verzweifelt - sie droht nicht, weil sie Dir Böses will, sondern weil es unfassbar schwer für eine Mutter ist, wenn es ihrem Kind nicht gut geht und sie nichts tun kann.Es tut sehr sehr weh, mitansehen zu müssen, wie es jemandem immer schlechter geht und derjenige sich nicht helfen lässt.

Du bist nicht allein auf der Welt - das soll Dir ein Trost sein, aber auch eine Verantwortung zum Handeln. Also bitte such Dir therapeutische Hilfe.

Du kannst auch erst einmal zum Hausarzt und Dich zu einem Psychiater überweisen lassen. Da ein Therapieplatz oft lange Wartezeiten hat, kann es evt. hilfreich sein, wenn Du Medikamente zur Überbrückung bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:36

Du hast Recht, danke. Ich werde mal in den nächsten Monaten nach einem Therapeut schauen.

0

Sich in einer solchen Situation keine fachmännische Hilfe zu holen ist etwa so wie mit dem Auto absichtlich gegen eine Wand zu fahren.

Dennoch ein kleiber Tipp: Mache viel Sport. Ausdauersport ist gemäss wissenschaftlichen Studien bei leichten und mittelgradigen Depressionen gleich effektiv wie Medikamente.

Voraussetzung sind mind. 4 Trainingseinheiten an jeweils 20-30 Minuten pro Woche. Bis eine Besserung eintritt vergeht meist ein Monat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
21.02.2017, 15:45

Okay danke :) Mache ich.

0

Weißt du, es braucht sehr viel Wille und Stärke damit aufzuhören. Dein Text könnte genauso von mir stammen vor einem Jahr. Wie ich davon losgekommen bin, hört sich sehr einfach an aber ich hab irgendwann aufgehört daran zu denken und hab gelebt. Ich hab neue Leute kennengelernt und Spaß an neuen Dingen gefunden.. Nun ja, verlass dich nicht auf diese "Freunde" die du in der Phase kennenlernst, denn es kann genauso schnell enden. Deswegen genieße den Moment mit ihnen und hab spaß. Wenn du schwer Bindungen aufbauen kannst, fang langsam an. Bei mir war es so, dass ich die Freunde meiner Cousine kennengelernt habe und halt aber nur immer ein Person und die hat zur nächsten geführt bis es wieder in meinem eigenen Kreis war, sprich Leute die ich auch davor schon kannte. Wenn du wirklich nicht in eine Psychatrie oder eine Therapie machen möchtest, musst du anfangen an dich zu glauben. Schminken, hat mir zumindest geholfen mich anders zu beschäftigen. Daran hatte ich auch sehr viel Spaß, und selbstbewusst hat es mich auch gemacht. Mittlerweile bin ich ungeschminkt genauso selbstbewusst, sogar stärker.. Also unternimm was wenn du wirklich aufhören willst ! Wirf deine Klingen weg und mache mal was anderes als dein langweiligen Alltag durchzulaufen. Tu etwas ganz untypisches für dich. Zum Beispiel geh mit deinen Freunden raus und lerne deren Freunde kennen oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:45

Klingt wirklich simpel. Aber dass die Umsetzung schwer ist glaube ich. Ich werd mir was einfallen lassen danke.

0

Du möchtest Hilfe und auch nicht, wie soll das funktionieren. Ein leihe kann hier nicht helfen. 

Nimm professionelle Hilfe an, selbst wenn es bedeuten würde für eine Zeit in die Klinik. 

Allein schaffst du es nicht. Handle bevor es noch extremer wird. 

Alles Gute 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:34

Mal schauen danke. Muss dann wohl.

0

Es gibt wirklich unglaubliche viele Videos über Depressionen auf YouTube. Dort erklären Leute, wie man wieder positiv wird und wieder da raus kommt. Es kommt dir vielleicht komisch vor, aber diese Videos können wirklich Wunder vollbringen,wenn du es auch an dich ran lässt.
Liebe grüße und vergiss nicht: nur weil dieses Kapitel in deinem Leben schlecht ist, bedeutet es nicht, dass dein ganzes Leben miserabel ist! Wird schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:33

Hab ich vieles schon gesehen. Ja hast Recht, danke.

0

Ich hatte eine schwere Depression 10 monate lang und weiß wie du jetzt leidest u was du fühlst, davon trag ich jetzt eine Anhedonie, Gefühllosigkeit vllt für den rest meines Lebens. Du sollst dich therapieren lassen, am besten bei einem Psychiater.. Antidepressiva können gut dagegen helfen u das serotoninhaushalt im Gehirn wieder normallisieren.. du Kannst es nicht alleine schaffen, da es um was anders geht als nur Mut und Selbstbeherrschung.. es geht um stoffe iM Gehirn die dann fehlen u das schmerzt... egal wie du es versuchst.. Du kannst aber Johanneskraut ausprobieren von DM dauert aber 2-3 WOchen bis es richtig wirkt.. aber ist für leichte Depressionen gedacht ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:43

Bezüglich dessen informier ich mich mal. Danke.

0

Och mäuschen, will dich nicht verletzen oder dir zu nahe treten, aber du musst dir wirklich Hilfe suchen. Ist im ersten Moment blöd, ich weiss das, aber es wird dir auf dauer Helfen.Ich habe selbst Depressionen und habe es auch lange vor mich hin geschoben. Aber auch ich hab mit der Zeit eingesehen das es ohne Hilfe einfach nicht geht. Bitte lasse dich behandeln, so schlimm wie du es dir vorstellst ist es nicht. Gibt viele gleichgesinnte die genau das selbe Problem haben. Du bist nicht allein. Bitte lasse dir helfen...

Es wird leichter und du lernst das Leben neu zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:40

Schlimm stell ich es mir nicht vor. Ein Kumpel war mal in einer Psychatrie und beschreibt das echt nett. Alleine der Fakt dass da wie du sagtest viele andere Leute mit Depression sind gefällt mir. Aber ich möchte das irgendwie alleine schaffen. Geht wahrscheinlich nicht. Ich schau mal, danke.

0

Ab zum Psychologen, wenn der Leidensdruck zu hoch ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:29

Das ist grade das was ich eigentlich vermeiden möchte.. Aber wahrscheinlich hast du Recht.

0

Ich muss dich leider enttäuschen..Depressionen sind eine ERNSTE Krankheit..du brauchst Hilfe von außen, lass dir helfen..oder willst du ewig so weiter machen??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 19:31

Nein, du hast ja Recht. Aber ich habe dass so lange ausgehalten. Mal mit guten Methoden wie Musik und öfters mit schlechten wie Selbstverletzung. Ich schaff dass sicher noch länger bis es mir besser geht.

0

hallo,

ich kenne einige Menschen in meinem Umkreis die an Burn out/ Depressionen gelitten haben  (dazu noch Schlafstörungen)

und es gibt nichts schlimmeres als die Freude am Leben zu verlieren!

und ich finde sehr STARK von dir das du dir helfen lässt.

also ich habe mir jetzt nicht alle Antworten durch gelesen.
aber bevor du dir Antidepressiva verschreiben lässt, versuch es doch mit der kraft der Mutter-Natur!

ich kenne einige Menschen die auch in dieses Loch gefallen sind.
aber was vielen da raus  geholfen hat,  wahr Colostrum.

wünsche dir Alles gute.  bleib Tapfer !

es gibt für alles eine posetive   Lösung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lMurasame
20.02.2017, 23:50

Ich werd mich mal informieren. Hab das noch nie gehört^^ Dankeschön

0

Was möchtest Du wissen?