Frage zur SCHUFA (T-Mobile)

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

nein. das denke ich nicht. letztlich bist du allen zahlungsverpflichtungen nachgekommen. nur wenn du die nachhaltig versäumst, gibt esnegative einträge. du kannst dir aber eine selbstauskunft (www.schufa.de) holen, dann weißt du`s genau. ich würds draufankommen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einen Schufaeintrag kassiert man dann, wenn das Geld für den Betreiber nicht einbringbar war.Wurde die Rechnung nach der Ersten Mahnung beglichen, so sollte kein Eintrag vorhanden sein.Ansonsten einfach mal anfragen bei der Schufa.Weiß grad aber nicht, ob man als Privatman eine Auskunft bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das verstehe ich nicht. Wie kannst Du verpennen, Geld aufs Girokonto zu buchen. Dort kommen doch regelmäßig Taschengeld, bzw. Lohn und Gehalt oder deren Ersatzleistungen drauf. Darüber hinaus hat jeder einfache Normalbürger einen Dispokredit auf dem Gehaltsgirokonto bei seiner Hausbank. Welche Angaben verschweigst Du hier und willst trotzdem eine vernünftige Antwort?

Aber frag doch einfach selber bei der Schufa nach (hier drei Links dazu):

https://www.meineschufa.de/index.php?site=12_6

meineschufa.de/index.php?site=11_3&via=menu

meineschufa.de/download.php?file=SCHUFA_Infoblatt-DU-Antrag-deutsch.pdf&token=94009

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OmniOne91
15.06.2011, 20:16

Ich kann meinen Dispo nicht überziehen, weil ich das 1. nicht für wichtig hielt an meinem 18. Geburtstag (bin erst 20 und Schüler, jetzt Student) und ich 2. bis dato meine "Einnahmen" in bar bekam , welche ich dann immer pünktlich zum Termin der Abbuchung auf mein Girokonto buchte. Soweit ich mich entsinnen kann, war es damals nicht einmal möglich einen Dispo zu erhalten, da ich als Schüler keine Einnahmen verbuchen konnte. Dies wird sich aber vorraussichtlich ändern, sobald mein Studium beginnt, da hast du Recht :)

0

Kann sein, denn Schufaauskunft negativ ist nicht nur davon abhängig, ob aktuell keine Schulden vorhanden sind. Auch deine Wohnanschrift kann negativ sein, wenn du in der Vergangenheit Einträge hattest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von deathline20xx
14.06.2011, 22:38

Aber im Bezug auf die Rechnung des Anbieters sollte noch kein Eintrag geltend gemacht werden, da die Rechnung ohne Widerruf beglichen wurde.

0
Kommentar von OmniOne91
14.06.2011, 22:43

Dieser Mobilfunkvertrag ist er erste Vertrag, den ich jemals besessen habe. Auch habe ich keine Kredite oder ähnliches und wohne in einem gutbürgerlichen Umfeld. Meine Frage war eher, ob diese 1-2 Zahlungsversäumnisse schon ausschlaggebend sein können für eine negative Klausel, wenn nach Errinnerung jedoch sofort und anstandslos bezahlt wurde.

0

nein du hast bestimmt keine negativen schufa eintrag ! wenn der gerichtsvollzieher bei dir war dann spricht man von einer negativen schufa !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?