Frage zur Rücknahme von Einweg-GLAS-Flaschen mit Einweg-Pfand (von Lidl)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

hallo meistereder,auch ich habe kürzlich beim lidl glasflaschen gekauft.Habe aber noch nicht den versuch gemacht,sie zurückzubringen,da ich noch andere volle flaschen habe. Ich trug mich eigentlich mit dem gedanken,bei lidl zu fragen,da mir die rückgabe auch noch nicht klar war.Auf alle fälle habe ich nicht mit dem gadanken gespielt,sie in den automaten zu stecken.Ich werde wahrscheinlich wohl an der kasse die dinger abgeben und auch dort mein pfandgeld zurück bekommen.

Schieb sie ruhig in den Rücknahmeautomaten, der nimmt die Flaschen gerne an und wirft auch 25 Cent pro Stück aus.

1
@Regenmacher

Komischerweise sind gerade bei diesen Flaschen oft die Etiketten miteinander verklebt, so daß beim Trennen die Kennzeichnung beschädigt wird - und dann nimmt er sie nicht mehr.

0

Nope. Die Läden müssen nur Einwegverpackungen aus dem selben material zurücknehmen, wie sie auch verkaufen. D.h. verkauft REWE keine pfandpflichtigen Einweg-Glassachen, müssen die auch keine zurücknehmen. Wenn sie jedoch Plastik verkaufen, müssen sie auch ab einer bestimmten Ladengröße alle Plastik-Einweg-Pfandflaschen zurücknehmen.

Der Händler muss die Flaschen oder Dosen vom selben Typ annehmen die er auch verkauft. D.h. konkret gibt es bei REWE keine Einweg Glasflaschen muss REWE diese auch nicht annehmen, das Volumen und die Form spielen dabei keine Rolle nur die Beschaffenheit.

Ansonsten gibt es eine Sonderregelung für Geschäfte mit einer Fläche bis zu 200m², die müssen nur das annehmen was sie auch im Sortiment haben.

Was möchtest Du wissen?