Frage zur Räumung des elterlichen Wohnhauses nach deren Tod?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Welche Rechte habe ich hier, daß ich diese angemessene Zeit von 6 Monaten doch noch bleiben kann?

Keine. Selbst ein etwaiges entgeltpflichtiges Mietverhältnis wäre mit ordentlicher Frist kündbar und dein Bruder darf sofort Teilungsvollstreckung und damit deinen Auszug betreiben, wenn die Nachlassverbindlichkeit Darlehen nicht ohne Hausverkauf zu befriedigen wäre.

Beides gewährt dir bestenfalls die halbe Zeit, auszuziehen.

Und niemand braucht ein halbes Jahr, eine Wohnung oder Büroräume zu finden.

G imager761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Vertrag sagt, sofort nach dem Tod. Bei einem Mietverhältnis würde man 2-3 Monate rechnen. Biete Deinem Bruder eine angemessene Miete für die längere Nutzung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest dich mit ihm verständigen. verständlich, dass er sein Geld so bald wie möglich haben will.

Du musst alles daran setzen, so schnell wie möglich eine Blebe zu finden. Bei Lebensgefährten, dei mit in der Wohnung gelebt haben, gibt man 30 Tage Zeit, auszuziehen. Kümmere dich und weise deine Bemühungen ggf. deinem Bruder nach- und zahle eben bis dahin einen Mietanteil damit er deinen guten Willen sieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?