Frage zur Nachnamensänderung! Bitte um hilfreiche Antworten?

4 Antworten

Du kannst deinen Nachnamen nur durch Heirat oder Adoption ändern lassen.

Ansonsten noch bei unzumutbar abstoßend klingenden Nachnamen. 

Ich hatte mal einen Mitschüler, der mit dem Nachnamen "Judenfeind" hieß. 

Das wäre zum Beispiel ein berechtigter Grund für eine Namensänderung. 

Du kannst dich nicht von deinen Großeltern  adoptieren lassen^^ 

Und nein. Der Name muss auf den ersten Blick erkennbar sein dass er dir schaden könnte..... nicht weil du dir denkst du bist psychisch belastet....wenn das vor Gericht durchsetzten willst , was anderes wird dir nicht übrig bleiben, musst den psychologen der dir das diagnostiziert vielleicht selber zahlen

Du kannst immer noch den Namen deiner zunkünftigen Frau annehmen. Das machen heutzutage sehr viele Paare...

und weshalb kann man sich nicht von seinen Grosseltern adoptieren lassen? Es muss doch eine möglichkeit geben diesen Namen loszuwerden

0
@hihallo12345678

Voraussetzungen für eine Adoption von Erwachsenen: sittliche Rechtfertigung

Zwar ist nicht erforderlich, dass die Adoption dem Kindeswohl „dient“. Es bedarf aber einer sittliche Rechtfertigung für die Annahme eines Abkömmlings (§ 1767 Abs. 1 BGB).

Eine solche Rechtfertigung ist gegeben, wenn bereits zwischen dem Annehmenden und dem Anzunehmenden ein Eltern-Kind-Verhältnis entstanden ist, was insbesondere bei der Annahme eines Pflege- oder Stiefkindes der Fall ist. Es genügt,

wenn bei objektiver Betrachtung der bestehenden Bindungen und ihrer Entwicklungsmöglichkeiten zu erwarten ist,dass sich eine dem Alter der Beteiligten entsprechende Eltern-Kind-Beziehung noch ausbilden wird.Besondere Bedeutung kommt hierbei der Bereitschaft zu gegenseitigem Beistand zu.

Du musst das vor Gericht wenn fordern..... aber du bist weder Pflege noch Stiefkind...  

Heirate dann wirst den Namen los :)

0

Mag dir die Illusion nicht rauben und du kannst es gerne mit psychischer Belastung versuchen - aber das haben schon ganz andere vor dir versucht und sind gescheitert (nichts desto trotz: Probiers)

Einfach so wechseln oder dich adoptieren lassen geht übrigens nicht

Nachnamen ändern obwohl die Eltern verheiratet sind?

kommen wir zur Frage.

Ich bin zurzeit 20 Jahre alt und ziehe demnächst aus und da hab ich mir gewisse Fragen gestellt und kam zur Frage ob ich den Nachnamen meines Vaters annehmen kann. Mein Vater und meine Mutter sind seit 20 Jahren verheiratet und mein Vater hat den Namen meiner Mutter angenommen.

Gibt es eine Möglichkeit das ich den Namen meines Vaters annehmen kann, ohne das meine Eltern sich scheiden müssen und ohne das ich beweisen muss , dass mein zurzeitiger Nachname mir eine psychische Belastung darstellt?

...zur Frage

Nachnamen ändern, mit 16 Jahren?

Hallo,

Ich würde gerne meinen Nachnamen ändern lassen, den Nachnamen meines Vaters annehmen ( Stark ) und den Namen meiner Mutter ablegen. Einfach auch dem Grund, weil ich viele nervige Schwierigkeiten mit meinem jetzigen Nachnamen habe. Er ist ziemlich lang und ich muss ihn jedes Mal buchstabieren oder vorsprechen ( polnische Herkunft d. Namen ). Dazu kommt noch, dass mein Vater sich das wünscht, da er der letzte 'Stark' in unserer gesamten Familie ist und der Name weitergeführt werden soll. Ich bin jetzt 16, werde dieses Jahr im Sommer 17, ist es noch möglich den Namen zu ändern ? Problem dabei ist noch, dass meine Mutter strikt dagegen ist. Kennt jemand dieses Problem ? Danke bereits im Voraus für die Antworten :)

...zur Frage

kann ich mich von meinem stiefvater adoptieren lassen

Ich bin 14jahre alt und möchte mich gerne von meinem stiefvater adoptieren lassen. Meine mutter ist mit ihm ,seid ich 6jahre alt bin , zusammen. Was brauche ich dafür? Brauch ich eine Unterschrift vom leiblichen vater ? Er hat kein sorgerecht ! Kann ich dann auch den nachnamen von meinem stiefvater annehmen ??

...zur Frage

Zweiten Nachnamen annehmen; Bitte komplett durchlesen?

Ich habe eine Frage: Ich möchte aus persönlichen Gründen einen zweiten Nachnamen (den meiner Mutter) annehmen. Bisher habe ich den Nachnamen meines Vaters. Meine Eltern sind nicht verheiratet.

Könnte es also gehen, dass ich dann "Vorname Nachname-Nachname 2" (Mit Bindestrich) heiße?

Ich habe gehört, dass man einen wichtigen Grund brauch um eine (Nach-)Namensänderung beantragen zu können.

Bin für sachliche und ausführliche Antworten sehr dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?