Frage zur Miete mit Hartz IV

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In jedem Leistungsbescheid steht, dass ihr Veränderungen umgehend melden müsst. Das habt ihr anscheinend nicht getan. Sonst wäre der Anspruch deiner Eltern neu berechnet worden.

Es ist natürlich möglich, dass dann die Wohnung für 2 Personen zu groß ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jetzt aber ist das so, dass ich schon ausgezogen bin und woanders wohne, auf dem Papier steht immernoch, dass jeder so 100 zahlen müsse. Problem jetzt ist aber, dass ich die 100 aus eigener Tasche dazu zahlen soll.

Sagt wer?

Wenn Du fristgerecht gekündigt hast, bzw, den Umzug mit dem Jobcenter abgeklärt hast, bist Du aus dem Schneider.

Müste es nich eher so sein, dass meine Eltern mehr Geld bekommen um die Wohnung zu finanzieren?

Wenn nach Deinem Auszug die Wohnungsröße und die Miete noch angemessen sind, wird das Jobcenter die volle Miete zahlen, aber dazu muss es natürlich informiert werden.

Ist die Miete zu hoch, wird vom Jobcenter maximal noch 6 Monate die zu hohe Miete bezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die Wohnung nach deinem Auszug noch der Angemessenheitsgrenze des Jobcenters in eurer Stadt den Vorgaben für 2 Personen entspricht,dann müssten sie ihre Miete auch komplett bekommen !

Aber wenn deine Eltern das dem Jobcenter noch gar nicht mitgeteilt haben,gibt es Ärger,denn dann bekommen sie für dich ggf.zu unrecht Leistungen gezahlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, deine Eltern bekommen dann mehr Miete ausgezahlt. Wenn du ausgezogen bist, bist du ja aus der Bedarfsgemeinschaft rausgefallen und diese muss dann neu berechnet werden.

Frage: hast du dich beim Umzug auch sofort umgemeldet (polizeilich) und das auch umgehend der Arge mitgeteilt? Daraufhin muss dann ja eine Neuberechnung fuer deine Eltern erfolgen (was auch ggf. etwas dauern kann). Es koennte natuerlich sein, dass die Wohnung dann fuer 2 Personen zu gross ist oder zu teuer und sie ausziehen muessten. Aber auch dann muesste das Amt erst mal die volle Miete fuer 6 Monate uebernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vor allem müsste mal angzeigt werden, dass Du da nicht mehr wohnst

Jede Änderung in den Verhältnissen ist unverzüglich anzuzeigen, steht auf jedem Antrag (alle 6 Monate) und auf jeder Belehrung ....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Problem jetzt ist aber, dass ich die 100 aus eigener Tasche dazu zahlen soll.

Sagt wer?
Das Jobcenter ganz sicher nicht. Mit deinem offiziellen Auszug besteht keinerlei Bedarfsgemeinschaft mehr mit deinen Eltern und das Jobcenter trägt für dich keinerlei anteilige Leistung an der elterlich Wohnung.

Ist die Miete der Wohnung für die BG deiner Eltern angemessen, muss das Jobcenter fortan weiterhin die volle Miete tragen und diesen Mietbetrag formal auf weniger Personen aufteilen, womit jedes BG-mitglied entsprechend mehr Leistungen erhält.

Ist die Miete nicht angemessen, darf das JC die Eltern zur mietsenkung auffordern, muss aber i.d.R. für mindestens 6 Monate die zu hohe tatsächliche Miete zahlen.

Sei es wie es sei: du hast durch den auszug (und damit der Verlagerung deines Lebensmittelpunktes) mit dem Leistungsfall deiner Eltern nichts mehr zu tun.

Was natürlich sein kann, ist eine ganz normale Rückforderung an dich, weil man dir einen Mietanteil Gezahlt hat, der dir nicht mehr zustand. In dem Ausmaß jedoch, in dem das JC bei dir zurückfordert, müsste es bei deinen Eltern nachzahlen, da die ja zuwenig Leistungen erhalten haben (lass dir diese Geld einfach von den Eltern zurückgeben)..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur wenn die Wohnung für zwei Personen nicht zu groß ist.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
frodobeutlin100 23.03.2014, 10:49

Dazu müsste dert Leistungsträger erstmal wissen, dass da nur noch 2 wohnen - das wurde aber offenbar nicht mitgeteilt ....

0

Tja dann muss man sich bei der ARGE abmelden und dort bescheid sagen das du ausgezogen bist.

Wahrscheinlich gibt es dann auch weniger Kohle und wenn deine Eltern durch deinen Auszug mehr Geld bekommen haben,wird das sogar gegen gerechnet und sie müssen was zurück bezahlen.

Was ich fast eher befürchte!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?