Frage zur labrador paarung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

es kommt drauf an, welche Farben die Tiere in ihren Genen tragen. Dies wiederum ist von den Eltern und Großeltern etc. abhängig. Bei einem Labby, egal welche Farbe die Eltern haben, kann jede Farbe - schwarz, braun, blond - fallen. Es gibt keine mehrfarbigen Labbys und es ist auch nicht so, dass die dann heller braun oder so werden. Wenn einer (oder eben beide) Schwarzträger sind, können auch Schwarze dabei sein. Solche Fragen kannst du bei deinem Zuchtwart stellen. Die kennen sich damit gut aus. Bitte auf keinen Fall einfach mal so verpaaren!!! Die Labbys sind schon so krank, da braucht es keine "wilden" Züchter, die das "mal eben" so versuchen... Und mal eben Welpen ist kein süßer Spaß, bei dem man auch noch Geld verdienen kann... Die Hündin kann sterben. In der Schwangerschaft oder auch bei der Geburt. Komplikationen kosten schnell mehr als 1000 Euro...

insgesamt können alle Farbvariationen von Gold bis (welches braun auch immer) Braun entstehen. lg Alice

Da können alle 3 Farben raus kommen.

Wenn die Elterntiere reinerbig sind, kann sogar der komplette Wurf schwarz sein.

PS: Es heißt nicht blond, creme, gold oder weiß sondern GELB**!

Es könnte Duelle sein aber auch hell das kann Mann nie richtig sagen

was bitte sind "Duelle"??

0

alles zwischen hell und braun. Ich hoffe du willst nicht "wild" züchten!

schwarz kann aber auch fallen. Je nach Genmaterial... Wenn ein schwarzträger dabei ist... Dreifarbige Würfe sind gerade bei brauner Beteiligung recht häufig....

0

Was möchtest Du wissen?