Frage zur Kurswahl (Geschichte und Spanisch 4-Stündig)

3 Antworten

Ich bin in Moment in der Jahrgangsstufe 1 auf einem Gymnasium in BW und hab genau die selbe Kombination wie du gewählt. Also zu Spanisch kann ich nur sagen, dass es auf jeden Fall machbar ist, mir fällt es speziell besonders leicht, weil ich in einem Auslandsjahr Spanisch gelernt habe. Geschichte kann ich nur empfehlen, es macht mir wirklich sehr viel Spass, aber du musst dir darüber im klaren sein, dass man dafür schon etwas machen muss. Wenn einen das Fach aber interessiert, dann ist das nicht allzu schlimm. Also ich bin auf jeden Fall sehr zufrieden mit meiner Wahl.

Ich habe Geschichte 4stündig und kann dir sagen dass du dir keine Sorgen machen musst. Wenn du gut in Geschichte warst und dich dafür interresiert, dann wird es au in der Jg gut laufen. Der Stoff ist einigermassen über die Basics und wenn man etwas lernt sind 2-stellige Noten gut möglich:)

Geschichte wird schon relativ anspruchsvoll aber wenn es dir Spaß macht und fleißig bist passt das schon

Abitur Spanisch als fortgeführte Fremdsprache?

Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem: Bis gerade eben dachte ich, ich könnte im Abitur Deutsch Mathe (Pflicht), als Fremdsprache Spanisch und Geschichte & Kunst wählen. Allerdings heißt es jetzt angeblich unter uns Schülern, dass Spanisch nicht als fortgeführte Fremdsprache zählt, weil wir es erst seit der 10. Klasse lernen.. Folge: ich müsste Englisch im Abi nehmen neben Deutsch, Mathe und Geschichte & dann zw. Kunst und Spanisch wählen, da diese zum gleichen Feld gehören .. Stimmt das tatsächlich, dass Spanisch nicht zählt als fortgeführte Fremdsprache zählt? :o Aber was machen dann diejenigen, die Spanisch als alleinige Sprache neben zwei Naturwissenschaften in der Oberstufe haben? Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Oberstufe Sprachen-Schwerpunkt. Erfahrungen? :)

Hallo ihr Lieben :)

Ich besuche momentan die 9. Klasse eines Gymnasiums und komme, dementsprechend, nächstes Jahr in die Oberstufe.

Ich möchte gerne einen Sprachen-Schwerpunkt. Dazu möchte ich französisch weitermachen (seit Kl.6), Englisch weitermachen, Deutsch weitermachen und Spanisch neu dazuwählen.

Ich komme auch mit meinen Stunden, etc. hin, allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob vier Sprachen (davon eine neu) zu viel sind. Um Französisch mache ich mir keine großen Sorgen, weil mir das Fach einfach liegt und ich da gute Noten schreibe (letzte Arbeit war eine 1), allerdings um Spanisch. Viele sagen, dass Spanisch nicht schwer ist, man aber viel Zeit investieren muss (darauf stelle ich mich ein).

Habt ihr vielleicht Erfahrungen mit einem Sprachen-Schwerpunkt (Müssen ja nicht die gleichen Sprachen sein)? Wie seid ihr damit umgegangen? Hatte zufällig jemand Französisch in der EF?

Danke für hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?