Frage zur Java Programmsprache?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sorry für meinen Betrag vorhin,
Ich habe dir mal was rausgesucht:

Typimportdeklarationen
Damit der maximal explizierte Name eines Eintrags nicht immer ausgeschrieben werden muß, gibt es in Java die Möglichkeit, einfache Typnamen aus Paketen in eine Übersetzungseinheit einzuführen (zu „importieren“).
Die Bekanntgabe eines Namens für einen Bereich des Quelltextes wird beim Programmieren auch als Deklaration des Namens bezeichnet, so daß die Importdeklaration ihren Namen zu Recht trägt: Sie deklariert einen Namen für den Bereich der sie enthaltenden Quelldatei.
Importdeklarationen müssen (JLS7 7.3) am Anfang der Quelldatei stehen. Eine Importdeklaration beginnt mit dem Schlüsselwort »import«, ihm folgt ein vollständig qualifizierter Name und ein Semikolon. Dadurch wird dann der eigentliche Name (der einfache Name am Ende) des vollständig qualifizierten Namens als Abkürzung für den vollständig qualifizierten Namen deklariert.
Die folgende Importdeklaration deklariert beispielsweise den Typnamen »Integer« für die Verwendung in der Übersetzungseinheit »Main.java«. Statt »java.lang.Integer« braucht dann nach der Importdeklaration nur noch »Integer« geschrieben werden. Die Importdeklaration definiert »Integer« also als Abkürzung für »java.lang.Integer«.

Java.text.* gibt es gar nicht.

Und das habe ich aus meinem Javabuch:

Beispiel vom Einsatz von java.Util.* Packet - (programmieren, Java, Unterschied)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit import bindest du andere Packages ein. Was du schreibst hängt davon ab, was du willst..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann auf gut Deutsch:

java.util enthält Datenstrukturen und Zufallszahlgenerator.

java.text ist benötigt für Texten (wie überraschend).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?