Frage zur Inntegralrechnung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Mit der Zeit gewöhnt man sich daran, dass manche Leute Integrieren als Aufleiten bezeichnen. Es ist wirklich dasselbe. Das Wort aufleiten ist an ableiten orientiert.

Aber pass auf:
wenn im Intervall eine Nullstelle liegt, darfst du nur bis zur Nullstelle integrieren und in einem zweiten Integral wieder ab Nullstelle.
Da das Integrieren Flächen unter der x-Achse automatisch subtrahiert, merkst du meist noch nicht einmal, wenn dir etwas fehlt.
(Integriere doch mal zum Spaß x³ von -2 bis +2. Da merkst du's allerdings.)
Auf die Nullstellen untersucht wird die Originalfunktion!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xy121
04.01.2016, 21:00

das ist mir klar. wollte den unterschied zu meinem vorgehen mit dem aufsummieren wissen

0
Kommentar von xy121
05.01.2016, 11:31

ah ok... mir fehlt iwie das verständnis dafür dass dir Fläche unter f(x) das Integral F(x) ist

1
Kommentar von xy121
06.01.2016, 14:14

ja ok

0

Das Integral ist ja gerade der Grenzwert dieser Summe, weil man ja unendlich viele Summanden haben müsste, weil die Funktion ja im allgemeinen unendlich viele Werte annimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xy121
04.01.2016, 21:01

aja das heißt ich könnte auch die Summe von f(x) bilden ohne F(x) bestimmen zu müssen?

0
Kommentar von xy121
05.01.2016, 11:32

ok

0

Was möchtest Du wissen?