Frage zur Induktionsspannungg?

2 Antworten

mMn bringst Du Ursache und Wirkung durcheinander!

Durch die entstehende Lorentzkraft bewirkt eine Verschiebung der Ladungen und DAS ist letztlich die Spannung! U=W/Q und W=F×s! Spannung ist Energie durch Ladung und Arbeit ist Kraft mal Weg!

Erst dadurch entstehen die Pole und eine entgegengesetzte Couloub-Kraft. Diese bewirkt, dass die Ladungen nicht 'unendlich' weit verschoben werden, aber eben nicht, dass die Ladungen zurück auf ihren Anfang geschoben werden, jedenfalls nicht, so lange noch die LorentzKraft wirkt!

Es entsteht ein Kräfte-Gleichgewicht, welches man eigentlich aus der Mittelstufe kennen sollte!

Nur in einem geschlossenen Stromkreis gibt es noch eine Alternative! Es kann eben zu einemStromfluss kommen und so immer neue Ladungen nachgeliefert werden, die durch die Lorentzkraft immer weiter geschoben werden! Dann hat man aber keine Pole!

Ein Leiter wird durch ein Mgnetfeld bewegt

"Diese Spannung wird aber doch wieder aufgehoben, wenn sich die Lorentzkraft und die durch die beiden Pole entstandene Elektrische Kraft kompensiert haben"

Innerhalb des Leiters ja. Wenn man außen kurzschließt fließt ein Strom

Dieser bewirkt eine Lorentzkraft auf den Leiter. die die Bewegung bremst.

Was möchtest Du wissen?