frage zur hautfabe von dunkel pigmentierten(absorption und evolution).KEIN RASSISMUS!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Hautfarbe ist das Ergebnis eines Balanceaktes des Körpers, um die verschiedenen Wirkungen des UV-Lichtes auf unseren lebenswichtigen Vitaminhaushalt optimal zu nutzen.

Einerseits benötigen wir die Folsäure (Vitamin-B9) u.a. für Fruchtbarkeit und Zellwachstum ~ andererseits das Vitamin-D für Knochendichte und Muskelfunktion.

Der Folsäurespiegel im Blut geht unter Sonnenlicht zurück, wovor eine dunkle Haut schützt. Das notwenige Vitamin-D hingegen wird erst nach Sonnenbestrahlung gebildet, wobei eine dunkle Haut eher kontraproduktiv ist, da die UV-B-Strahlung eben nicht in ausreichendem Maß wirken kann.

Drei wesentliche Faktoren sind hierbei die geografische Lage, die persönliche Lebensweise des Menschen und ggf. auch noch die Jahreszeit - oder einfach die Tatsache wieviel relevantes UV-Licht für die Haut überhaupt zur Verfügung steht...

Der Mensch hat sich im Laufe der Evolution an diese Rahmenbedingungen durch unterschiedliche "Dunkelgrade" angepasst, um genau diese Balance herzustellen: << einerseits ausreichend "hell", um genügend Vitamin-D für Knochen und Muskulatur nach Sonnenbestrahlung bilden zu können, andererseits ausreichend "dunkel", um die Fortpflanzung zu sichern... >>> vgl. auch ""Jablonski/Chaplin ~ Kalifornischen Akademie der Wissenschaften in San Francisco 2003"

was hat sich die evolution dabei gedacht

Evolution denkt nicht und plant nicht. Das ist eine Vielzahl von Mutationen. Was hilfreich ist oder zumindest nicht hinderlich beim überleben, setzt sich auf Dauer durch.

xD geil^^ das ist ne gute frage. Die UV-Strahlung der Sonne schädigt die Zellen in den tieferen Schichten der Haut und ist damit die Hauptursache für malignes Melanom (Hautkrebs). Der "Sonnenbrand" ist nur die von aussen sichtbare Folge dieser Schädigung. Der Körper schützt sich durch die Verteilung von Pigmenten (Melanin) gegen diese Schädigung. Die braune/schwarze Färbung der Haut erschwert das Eindringen der UV-Strahlung in die tieferen Hautschichten. Dieser Vorteil überwiegt mögliche Nachteile wie z.B. stärkere Erwärmung. Dunkle Haut ist das Ergebnis der genetischen Anpassung (durch Selektion) an intensive UV-Strahlung von der Sonne. Nur in Regionen/Ländern mit wenig UV-Strahlung können die Menschen im Laufe von vielen Generation ihre dunkle Hautfarbe verlieren. .

Dunkle Haut verbrennt nicht so schnell...

tut mir leid das ich immer "die" schreibe

Schreib doch einfach sie...

Was möchtest Du wissen?