Frage zur Hand op?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich habe mir vor ein paar Jahren das linke Handgelenk gebrochen, das wurde auch gedrahtet, in Vollnarkose. Als die Drähte dann gezogen wurden, habe ich eine Kurznarkose bekommen, war also völlig weg und nach dem Eingriff bekam ich ein sog. Antidot gespritzt und bin nach einer halben Stunde nach Hause gefahren (natürlich nicht selbst). Es kommt ganz darauf  an, in welchem Krankenhaus Du bist oder ob es in einer Arztpraxis gemacht wird. Das Kahnbein ist ja ein relativ kleiner Knochen, da kann es beide Arten von Narkose geben. Ich drück Dir die Daumen und hab keine Angst, es ist nicht schlimm. Tut ein bißchen weh, aber besser, als es jetzt ist, wird es in jedem Fall. Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hattest du kein aufklärungsgespräch vor der op?

der eingriff wird zu 99% nicht unter vollnarkose gemacht. ich denke das es auch bei dir ein ambulanter eingriff ist. heißst das es ein chirurg in seiner praxis macht oder?

die op dauert ca. 30-45min mit allem drum und dran. vorbereitung ect.

du bekommst sicher auch schmerztabletten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
IchBinSchlauXD 03.11.2015, 17:46

ok danke dir, und man kann auch nicht um eine Vollnarkose bitte ?^^ weißst du das?

0
Mcfuffin3232 03.11.2015, 17:47
@IchBinSchlauXD

wenn du es selber ezahlst bestimmt..... aber die krankenkasse übernehmen bei so einem kleinen eingriff unf so winzigen schnitt das nicht

0

Das kann dir alles dein Arzt beantworten. Wir hier könnten nur mutmaßen, und damit ist dir nicht geholfen.

Vielleicht beruhigt dich es etwa: Schmerzen braucht heute keiner mehr zu haben, die Schmerzmittel sind inzwichen sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
IchBinSchlauXD 03.11.2015, 19:53

Okay danke das beruhigt mich :3

0

Was möchtest Du wissen?