Frage zur händischen log-Rechnung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

-log(5*10^-3)   =  - (log (5) + log (10⁻³))      1. Log-Gesetz
                        = -(log (5) - 3 log (10))        3. LogGesetz

Wenn du jetzt den 10-er Logarithmus unterstellst, kann du vereinfachen wegen log₁₀(10) = 1. Den kann man auch lg schreiben: lg(10) = 1

                      = -(lg (5) - 3)

Beim lg ließe sich auch mit 5 noch etwas machen.

                     = -(lg (10/2) - 3)
                     = -(lg (10) - lg(2) -  3)
                     = - (1 - lg(2) - 3)
                     = - (-lg(2) - 2))
                     = lg (2) + 2
                     = 2,3010...

Spielkram, aber hat mal wieder Spaß gemacht.
Vor allem, weil ich aus Zeiten der Logarithmentafel 0,3010 als lg 2 im Gedächtnis habe, was man damals andauernd brauchte. So war denn dein Problem sogar mit Kopfrechnen lösbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ralphdieter
16.06.2016, 13:30

was man damals andauernd brauchte

Ich kenne sie heute noch: 3010, 4771, 6021, 6990, 7782, 8451, 9031, 9542 — In meinem "damals" gab es zwar schon Taschenrechner, aber die wurden von unserem Pauker zum Glück verteufelt :-)

1

-log5 - log10^-3

=-log5 + 3

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Willy1729
16.06.2016, 11:11

Paßt. Ich fürchte aber, für log(5) braucht es dann doch wieder den Taschenrechner.

0

Was möchtest Du wissen?