Frage zur Groß- und Kleinschreibung Was ist mit Präpositionen?

5 Antworten

Ich warte nun auch auf das als Fehler bezeichnete Beispiel.

Es gibt ja manchmal Missverständnisse. So könnte es sein, dass du das beim Infinitiv häufig gebrauchte "zu" für eine Präposition gehalten hast. (Meist ist es ja auch eine: zu der Zeit, zum Bahnhof, zum Weglaufen.)

Doch bei Infinitivkonstruktionen ist es nicht so:
Ich habe zu arbeiten. - Er hat keine Zeit, um zum Markt zu gehen.

Beim Arbeiten - da schreibt man das substantivierte Verb selbstverständlich groß.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Unterricht - ohne Schulbetrieb

DH!
@Isgebongt: Übrigens darfst Du dich NICHT wundern, dass die Rechtschreibkorrektur das Verb sowohl groß als auch klein geschrieben zulässt. Diese Tools sind kaum fähig die Grammatik für die Rechtschreibung mit zu berücksichtigen und lassen deshalb für Worte jede mögliche Schreibweise zu, unbeachtet der Grammatik.

1

Hallo lsgebongt,

könntest du vielleicht den Fehler, den Dir deine Lehrerin angestrichen hat kurz genau wiedergeben? 

Das wäre möglicherweise wichtig für eine präzise Antwort auf Deine Frage.

Liebe Grüße,

CrumbDude

Verben werden durch Präpositionen substantiviert und demnach grundsätzlich groß geschrieben.

Du hast recht, das schreibt man groß.. Geh am besten mal zu paar anderen lehrern.. oder sprich sie noch mal drauf an.. das kann sie nämlich nich bringen..

Also "beim Arbeiten" schreibt man groß... Was hat dir die Lehrerin angestrichen?

Was möchtest Du wissen?