"Frage" zur Grammatik (Bin langsam verwirrt.)

7 Antworten

In der Schriftsprache ist natürlich nur "Ashleys erster Zahn" korrekt, aber in der gesprochenen Sprache hört man "Ashley ihr erster Zahn" inzwischen so häufig, dass ich diese Konstruktion nicht mehr unbedingt als falsch ansehen würde, sondern lediglich als unangemessen in formellen Texten. Jedoch ist an dieser alternativen Weise, die Zugehörigkeit auszudrücken, überhaupt nichts einzuwenden, da letztendlich genau das Gleiche mit anderen Mitteln ausgedrückt wird. Die Sprache verändert sich nun einmal, vielleicht wird es in 100 Jahren schon so sein, dass "Ashleys erster Zahn" als völlig archaisch und ungebräuchlich empfunden werden wird bzw. "Ashley ihr erster Zahn" zur Norm wird.

Nur weil viele es falsch sagen, wird es dadurch ja nicht richtig. Genauso verhält es sich mit „nach“ und „zu“ - oder auch „als“ und „wie“. Auch dies wird oft falsch benutzt. Da sträuben sich mir die Nackenhaare.

"der dativ ist dem genitiv sein tod" so heißt das bekannte buch bastian sicks. wenn ich "auf der arbeit" den genitiv korrekt verwendete, drehten sich alle nach mir um. deshalb sprach ich auch gelegentlich von "meiner frau ihrem auto".

Hat Dieter Tappert alias Paul Panzer eigentlich wirklich Schetismus oder gehört das zur Performance?

Dieses zischende Wasser im Zahn. Schetismus ist eine Dyslalie bei den Zischlaute wie "Z", "S" oder "Sch" falsch betont werden. Paul Panzer nutzt das während seiner Performance. Hat er wirklich diesen Sprachfehler oder ist das nur gespielt?

...zur Frage

Schriftliche Ausdrucksweise verbessern?

Hallo, mittlerweile habe ich leider das starke Problem, dass besonders meine schriftliche Ausdrucksweise nachgelassen hat und ich mich schriftlich nur noch mittelmäßig ausdrücken kann, was ich sehr bedaure, da meine Ausdrucksweise früher sehr gut war. Und dies sogar ohne mir den Text fünf mal durchlesen zu müssen und mich anzustrengen. Ich muss auch zugeben, ich las früher mehr, jedoch meist auch eher Richtung Fantasy/Thriller, wie z.B.: Stephen King. Aktuell lese ich seit gut einem Jahr kein Buch mehr. Was ich aktuell jedoch täglich lese ist Online-Zeitung (meist Politik) um mich auf dem Laufenden zu halten.

Weiß jemand hilfreiche Tipps, wie ich mich endlich wieder sehr gut, bzw evt. sogar gehoben ausdrücken kann? Denn selbst meine Sätze sind manchmal "verschachtelt" und die Grammatik hört sich einfach verwirrt an....

Lg,

...zur Frage

wieso verkommt die deutsch rechtschreibung/grammatik so?

also ich muss jetzt wirklich mal was loswerden: jedes mal wenn ich mich hier einlogge und die fragen lese stellen sich meine nackenhaare auf... rechtschreibung = fehlanzeige, grammatik = fehlanzeige ich meine damit natürlich nicht alle gutefrage-user aber es tritt so gehäuft auf! ich hab kein problem wenn mal wo ein komma fehlt oder "das", "dass" falsch ist (meine güte wir wollen ja nicht so penibel sein) aber bei manchen fragen dreht sich mir hier echt der magen um!!! also was ist eure meinung dazu? woran liegt das?

  1. Allgemeine Verdummung der Jugend
  2. Faulheit
  3. eure Meinung
...zur Frage

Konjunktiv Imperfekt - Irrealis der Gegenwart (Latein)?

Ich bin total verwirrt. Gestern hatten wir in Latein einen Hauptsatz, der Konjunktiv Imperfekt enthielt. Unsere Lehrerin hat darauf hin gefragt, wie Konjunktiv Imperfekt im Hauptsatz heißt und ich habe geantwortet: Irrealis der Gegenwart.

Daraufhin meinte sie, es sei falsch, denn Irrealis der Gegenwart werde mit dem deutschen Konjunktiv | übersetzt (Ich sei, Er werde, er lese,...) Ich war total verwirrt, denn Konj. Imperfekt wird ja wie im folgenden Beispiel übersetzt: Ich würde glauben, ich wäre verrückt.

Sie meinte aber, das sei Irrealis der Vergangenheit und Konj Plusquamperfekt sei dann Irrealis der Vorvergangenheit.

Ich verstehe jetzt gerade garnichts mehr... Vorher war ich immer davon überzeugt:

Konjunktiv Präsens: Potentialis der Gegenwart (Übersetzung mit "Lasst uns", "Soll", zweifelnde Frage, "hoffentlich") Konjunktiv Imperfekt: Irrealis der Gegenwart (Übersetzung: Würde+Inf. Präsens -> Bsp: Ich würde gehen.) Konjunktiv Plusquamperfekt: Irrealis der Vergangenheit. (Übersetzung: Wäre+Inf Perf -> Bsp: Ich wäre gegangen.)

Habe ich Recht oder meine Lehrerin? Ich bin so verwirrt...

...zur Frage

Wie war euer erster Kuss so ?

Also ich hatte meinen ersten Kuss noch nicht und habe etwas Panik das ich was falsch mache. Wie war euer erster Kuss und wie ist es dazu gekommen und habt ihr vllt was falsch gemacht oder kann man überhaupt was falsch machen ?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Deutsche Grammatik- Endungen mit ed?

Hallo =)

Ich bin ein bisschen verwirrt :D Ich hatte 2 verschiedene Deutschlehrer die mir beide etwas anderes bezüglich der Grammatik im Deutschen gesagt haben. Der eine fand es ok, der andere furchtbar und falsch, wenn ich im deutschen Wörter mit -ed Endung verwendet habe. Zum Beispiel:

"Den Kopf in den Nacken legend,..." Kann man das nun schreiben, oder ist es tatsächlich falsch?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?