Frage zur eigenen Wohnung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo!

Mir ist nicht bekannt, dass man mit einem Schwerbehindertenausweis eher eine Wohnung bekommt, was aber nicht heißen soll, dass es nicht möglich ist.

Wenn dem so ist, dann kommt es sicher auf die Art und die Schwere der Behinderung an.

Möglich wäre auch, dass bestimmte öffentlich geförderte Wohnungen für Menschen mit Behinderungen vorrangig vergeben werden.

Falls es Vorteile geben sollte, dann am ehesten in Genossenschaftswohnungen.

Schöne Grüße

Hallo Alucard, was erwartest Du? Du schreibst nicht in welcher Form Deine Schwerbehinderung besteht. Ein bestimmtes Alter kann man nur schätzen! Es ist eine Frage ob ein Vermieter besonderen Wert auf eine schwerbehinderte Person legt. Evtl. müßte die Wohnung auch noch zur Schwerbehinderung umgebaut werden oder sein? Im Erdgeschoß müßte sich die Wohnung wohl auch befinden. Das ist etwas viel zusammen! Warum wendest Du dich nicht an das Wohnungsamt? Einen Dringlichkeitsschein wirst Du ja wohl haben. Was sagt denn Dein Hauarzt dazu?

Bei einem GdB von 100 oder einem von 80 plus Pflegestufe bekommt man in Hessen bei der Vermittlung in öffentlich geförderte Wohnungen einen Freibetrag von 4500€ eingeräumt

Ist diese Frage noch aktuell? Dann bitte hier kurz antworten, ich kann Dir hierbei weiterhelfen! (habe beruflich mit Förderungen aller Art zu tun, z.B. auch barrierefreies Wohnen usw).

Ich fürchte, bei privaten Vermietern hast du eher Nachteile.

Kommunale Wohnungsgesellschaften müssen hingegen auch behindertengerechte Wohnungen vorhalten. Die sind aber sehr gefragt und haben lange Wartelisten.

anitari 09.10.2010, 16:33

"Ich fürchte, bei privaten Vermietern hast du eher Nachteile."

Welche Nachteile, außer das nicht jeder private Vermieter eine "barrierefreie" Wohnung hat, sollten das denn sein?

Nicht jede Schwerbehinderung erfordert gleich eine solche Wohnung.

0

Nein.

Welche Vorteile sollten das denn sein?

wenn du schwerbehindert bist, musst du dein geld nicht mehr selbst verdienen. andere müssen für die miete arbeiten. soweit ich weiß ist dies der einzige vorteil. das mietrecht jedenfalls sieht hier nichts vor.

anitari 10.10.2010, 09:59

"wenn du schwerbehindert bist, musst du dein geld nicht mehr selbst verdienen."

Wie kommst Du auf diesen Schwachsinn?

0
anitari 10.10.2010, 11:35
@Obelhicks

Das Mietrecht magst Du kennen, aber das Schwerbehindertenrecht wenig bis nicht.

Schwerbehinderung heißt nicht automatisch das man nicht für sein Geld (die Miete) arbeiten muß.

0
Obelhicks 10.10.2010, 18:15
@anitari

da hast du völlig recht. irgendwie bin ich auch froh darum

man mag mir meine oft laxen antworten entschuldigen. du weisst selbst, wie man durch manche fragen dazu ermuntert wird. es war nie mein anliegen mich über jemanden lustig zu machen, der wirklich hilfe braucht.

0

Was möchtest Du wissen?