frage zur deutschen grammatik! aus zu arbeiten, auszu arbeiten, aus zuarbeiten ODER auszuarbeiten?

3 Antworten

Das ist ein Infinitiv mit zu. Das Grundverb heißt ausarbeiten. Demnach: auszuarbeiten.

auszu arbeiten wäre einmal ganz was Neues LACH - ist aber außer falsch auch völlig unlogisch, in solcher Art wird ja im Deutschen gar nichts gebildet. Willst wohl eine neue Rechtschreibung erfinden? - Man schreibt definitiv "auszuarbeiten", ist eine Form des Verbs "ausarbeiten", überhaupt nicht der geringste Grund das irgendwie zu trennen.

naja, ich bin da vorsichtig geworden, weil deutsch nicht immer die logischste sprache ist. da gibt es oft mals sachen, wo man sich denkt: hallo?! ich hätte gern englsich als muttersprache^^

0

Auszuarbeiten ist nur so möglich. Ein (1) Wort!

Wie runterkommen / von Stress erholen bei ADHS?

Hallo zusammen,

mein Freund ist 30 Jahre alt und hat vermutlich ADHS. Dies wurde bei ihm nie diagnostiziert, da er es niemals beim Arzt thematisiert hat (auch seine Eltern nicht). Jedoch ist es an seinem Verhalten deutlich zu erkennen und er selbst geht ebenfalls davon aus, dass er ADHS hat (aber es ist ihm sehr unangenehm darüber zu sprechen und sich mit der Thematik auseinander zu setzen - er schiebt es gerne fern von sich und sucht für eindeutige Anzeichen/Symptome die Gründe woanders, obwohl er es eigentlich besser weiß).

Er ist extrem hyperaktiv. Zum einen hat es einen sehr positiven Effekt, da er beruflich sehr erfolgreich ist. Er kann in seiner Arbeit aufgehen und arbeiten "ohne Ende".

Jetzt wurde er nach 11 Jahren von einem Unternehmen abgeworben und hat somit einen neuen Job. Die Erwartungen und Anforderungen an ihn sind nochmal deutlich gestiegen und er ist neben dem Homeoffice u.a. viel im Außendienst tätig. Er fährt mit dem Auto bzw. fliegt nach Holland, Hamburg, Österreich und in die Schweiz. Seine Einarbeitung in die neue Stelle ist momentan auch im Ausland und sehr anstrengend - die komplette Unternehmenskommunikation ist auf Englisch. Er kommt nur über's Wochenende nach Hause. 2 Tage die er nutzen kann um sich zu erholen und runterzukommen von dem Stress. Aber genau DAS funktioniert nicht. Er ist extrem durcheinander, unruhig, schlaflos, mutet sich zu viel zu indem er auch noch Party machen möchte (Alkohol trinken) am Wochenende. Ich schaffe es nicht ihn dazu zu bekommen einen Gang zurück zu schalten, egal wie sehr ich auf ihn einrede. Das normale "Frühwarnsystem" sich Erholung und Entspannung zu gönnen existiert bei ihm nicht oder erst dann, wenn es zu spät ist, er einen Einbruch hat, körperlich und geistig total entkräftet ist und flach liegt (aber selbst dann dreht er noch am Rad und ärgert sich über sich selbst dass er in diesem Moment nichts machen kann, quasi nicht "die Welt retten" kann).

Wie bzw. womit kann man ihm helfen damit er seine Freizeit und auch seinen Feierabend nutzen kann um zu entspannen?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten ☺️

...zur Frage

Zu arbeiten oder Zuarbeiten?

...zur Frage

Psychologen wechseln?

Guten Tag liebe Community, also folgendes: Bei der ersten Sitzung begann das ganze Drama eigentlich schon. Es ging los das ich mich nicht ganz öffnen konnte was doch am Anfang irgendwie verständlich ist, oder? Ich war bei der ersten Sitzung sehr mitgenommen & fertig & vermied deswegen auch erstmal Augenkontakt. Ich wollte nicht unbedingt zum Psychologen, auch wenn ich es nötig hatte. Deswegen war ich auch erstmal abeschreckt aber erzählte trotzdem so gut es ging. Gleich hieß es: Es bringt nichts mit mir & ich soll doch wechseln. Das wiederholte sich eigentlich in jeder Sitzung auch wenn ich zwei mal mit ihr gut zurecht kam. Dann hieß es, ich verhalte mich bockig weil ich nicht reagierte wie sie es von mir ewarte. Jedoch soll ich meine Gefühle ihr gegenüber zeigen. Ich hatte ihr schon einmal gesagt, dass ich es nicht in Ordnung finde, wenn sie mich als bockig bezeichnet, wofür sie Verständnis hatte. Aber trotzdem folgte das jetzt schon des Öfteren. Wenn es um meine Meinung geht, redet sie sie mir immer auch. Zumindest versucht sie es. Ich soll mich entschuldigen wenn ich gewisse Dinge nicht so meine. Gestern war dann der Höhepunkt erreicht. Meine Ma sollte gestern mitkommen, damit wir über meine Vergangenheit sprechen (Geburt, Verlauf der Schwangerschaft, etc.). Mir war schon öfter die Unorganisation aufgefallen. Denn das wir darüber redeten, wie sie es gesagt hatte- dazu kam es nicht. Ich solle nochmal richtig hinfallen, sagte sie mir. Das Leben ist nun mal hart & anstrengend, erzählte sie mir. Ich weiß nicht. Ich mein, ich fühle mich nun sowieso oftmals nicht sehr gut aber versuche das Beste daraus zu machen & nun wird mir auch noch eingetrichtert, das Leben ist schlecht. Ich bin irgendwie trotzdem total verletzt. Es ist die Umgangsweise, die mich stört. Nun habe ich starke Zukunftsangst. Sie sagte mir auch gestern wieder, sie könnte nicht mit mir zusammen arbeiten. Am Ende hieß es dann, ich solle selbst entscheiden. Das fand ich auch etwas seltsam, da sie ja nun schon gesagt hatte, sie kann mit mir nicht arbeiten. Ich finde es in Ordnung ihre Meinung zu hören was Dinge in meinem Leben betrifft aber ich kann mich auch nicht immer von meiner eigenen Meinung abbringen lassen. Erst hieß es, ich soll Dinge tun, die mir Spaß machen. Jetzt heißt es, ich kann nicht immer nur Dinge tun, die mir Spaß machen (ich bin drei Monate krank geschrieben). Ich bin jetzt einfach total irritiert & durcheinander. Ständig widerspricht sie sich. Ich kann das nicht mehr. Es hilft mir auch einfach nicht. Ich bin gewillt mit jemandem zusammen zu arbeiten aber Vertrauen baut sich nicht innerhalb 5 Stunden auf. Ich möchte eigentlich gern Eure Meinung dazu wissen. Es war bestimmt nicht ganz einfach zu verstehen aber vielleicht gab es einige unter Euch, denen ich meine Geschichte etwas näher bringen konnte. Lieben Gruß, Anni

...zur Frage

In luxuriösen Modeunternehmen arbeiten? (Louis Vuitton, Prada, etc.)

Hallo, Ich mache demnächst mein Abitur und mein Traum wäre es, in Zukunft in luxuriösen Modegeschäften zuarbeiten. Welche Abteilungen gibt es dort (außer als Einzelhandelskauffrau u.Ä.?) und was sollte ich am besten dazu studieren? Lg

...zur Frage

Sollte ich als Spüler arbeiten? (Ausbildung Koch) Chef hat nicht genug geld

Ich wollte eine Ausbildung als Koch machen, aber wurde etwas verarscht... Der Küchenchef von dem Restaurant das es erst seit Januar 2014 gibt hat mich bei sich arbeiten lassen gegen Bezahlung, erst schwarz dann wurde ich angemeldet und habe auch etwas steuern bezahlt davon.

Er hat noch 3 andere getestet und ich habe meine ganze Kraft in den Betrieb gesteckt, ich hätte zwar noch einen anderen Betrieb zur Auswahl aber das war eigentlich mein Favoriten Betrieb...

Nunja, er hat mich arbeiten lassen gegen Bezahlung. auch wenn es sehr anstrengend war, dachte ich der Betrieb wäre perfekt um eine Ausbildung zu machen.

Jetzt hatte er sich 2 Wochen nicht gemeldet und andere Azubi Bewerber getestet.. nun ruft er mich vor einer Woche an und sagt mir ich bekomme noch Geld von ihm, dann bin ich sofort am nächsten Tag zu ihm und habe mein Geld abgeholt.

Dann hat er mir gesagt das er noch andere Bewerber hier arbeiten gelassen hat und die alle nicht so zu dem Betrieb gepasst haben, sie standen meistens nur rum und haben nicht so gut mit geholfen wie ich. Ich bin auch öfter mal in die Spüle und habe dort die bahnen geräumt, damit der Service nicht durcheinander kommt und Platz hat für das ganze Geschirr. ( eine Spülerin haben sie ) diese war zu dem Zeitpunkt im Keller und hat Lebensmittel hoch getragen.

Solche Sachen habe ich gesehen und habe sie in Ordnung gebracht, auch wurde ich öfter zum rumstehen verdonnert obwohl ich etwas machen wollte. Naja lange Rede kurzer Sinn, er hat gesagt sein Biergarten bekommt er nicht zum laufen und das würde ihm im Sommer sehr wenig Einnahmen bringen, denn ohne Biergarten kommen nur halb soviele Gäste. Kaum jemand geht in ein Restaurant drinnen essen wenn draußen 30 grad sind.. da gehen die meisten lieber in einen Biergarten trinken ein kühles bier und genießen ihr Essen.

Er hat mir angeboten das ich als Spüler bei ihm anfange... aber das will ich ehrlich gesagt garnicht... Meine anderen Angebote sind natürlich verworfen weil ich mich ganz auf diesen Betrieb konzentriert habe. Ich stand ehrlich gesagt vor der Wahl, ein Probearbeiten bei diesem Betrieb oder bei dem anderen, ein Probearbeiten kann man ja nicht verschieben? Jedenfalls wollte ich das nicht, da es einen schlechten Eindruck gemacht hätte?

Jetzt weiß ich nicht was ich mache, er hat gesagt er hätte dann Spüler Arbeit für mich über den Winter das wäre von September bis Februar/März.

Aber wenn ich mir vorstelle jeden Tag von 9:00 Uhr früh's bis 23:00Uhr als Spüler zu arbeiten und dann noch nachhause geschickt wird von 15:00Uhr bis 17:30Uhr rechnet sich das nicht bei mir, da ich mit dem auto hinfahre und wirklich keine lust hätte die Zeit irgendwo dort abzuwarten bis ich wieder arbeit habe oder nachhause fahren würde sich nicht rentieren.

Was sollte ich tun? Es ist echt eine schlechte Lage für mich, er hat auch noch gesagt das er irgendwann wenn er genug Rücklagen gemacht hat mich als Azubi nehmen, aber das denk ich nicht!wegen biergart

...zur Frage

Root zu Sudo umstellen möglich?

Hallo Leute wollen mal fragen, ob es möglich ist ich bin mit root eingeloggt kann man da wieder aus dem root Modus raus um mit sudo wieder zuarbeiten oder wie richtige man sudo ein haben bisher war ich nur mit root eingeloggt würde aber gerne mit sudo arbeiten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?