Frage zur BVG (Berliner Verkehrs Betriebe)

5 Antworten

Die Politik senkt immer mehr den Staatszuschuss für den öffendlichen Personennahverkehr. Dadurch werden die steigenden Kosten auf die Preise aufgeschlagen. Zum Beispiel muss Strom und Benzin gekauft werden, auf das noch Mehrwertsteuer gezahlt werden muss. Nur das Flugzeugkerosin ist steuerfrei!

Die BVG kann garnichts für die Preiserhöhungen. Die kommen vom VBB. Kann vlt sein, dass sie da mitredet, aber erhöhen tut sie der VBB. Und sonst: Wieso willst du dagegen klagen? Die BVG ist doch nicht die Volksfürsorge. Die betreiben in etwa 150 km U-Bahn, 170 km Straßenbahn, noch viel mehr km Buslinien... Was glaubst denn du wo das Geld herkommt? Kleiner Tipp am Rande: Auf Bäumen wächst es nicht. Zum Thema richtig wählen: Die Grünen sind mit Schuld an den Fahrpreiserhöhungen, da durch die Energiewende die Strompreise steigen.

Jaaaaaaaa natürlich sind die Grünen an den teuren Preisen schuld... Die Grünen wollen doch den ÖPNV fördern... mit anderen an der Macht wäre es sicher noch teurer als jetzt.

0
@moreblack

Jaaaa... Das sagen sie, dass sie das wollen. Aber meistens läuft es darauf hinaus, dass sie ihre eigenen Projekte totdiskutieren. Siehe Stadtbahn Hamburg, uvm

0

In Berlin kostet die Einzelfahrt im Stadtgebiet 2,40 Euro, die Monatskarte gibt es für 77 Euro.

Zum Vergleich: Im deutlich kleineren Köln zahlt man für die Einzelfahrt 2,70 Euro, die Monatskarte kostet 84,30 Euro.

Was möchtest Du wissen?