frage zur bundespolizei?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es zählen die Noten im BEWERBUNGSzeugnis.

Die Einstellungstests finden über mehrere Monate statt. Es bewerben sich Tausende. Da man nur ca 50 an einem Tag am Computer testen kann, dauert das. In den weiteren Teilen wird es dann lichter und es kann für die, die gut abschneiden, dann schnell gehen.

Warum das Studium in Lübeck statt findet (oder soll) kann ich nicht sagen.

Anwärterbezüge lassen sich googeln, mD 800, dD knapp 1000 - jedes Jahr bisschen mehr.

Gruß S.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die BPOL, besonders die Abt. Grenzschutz, legt besonderen Fokus auf alle Noten der letzten 4 Semester, sowie natürlich das Fachabitur. Die Einstellungstest-Termine werden aus organisatorischen Gründen 3 Wochen vor dem jew. Termin im Protokoll bekannt gegeben. Das Studium findet nicht in jeder Polizeiakademie statt, da die BPOL nicht überall vertretbar ist.

Quelle: Mein Vater ist Beamter im gehobenen Dienst, Abt. Einsatzfront B

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sirius66
29.04.2016, 20:39

Dann frag ihn nochmal ...

Man bewirbt sich ja auch häufig mit voraussichtlichem Schulabschluss und bekommt die Zusage unter Vorbehalt, d.h. bevor man einen Abschluss hat. Mindestnoten müssen im Bewerbungszeugnis (dem letzten/aktuellsten) vorliegen. Oft werden sie dann, wenn das EAV geschafft ist, nicht noch einmal verlangt. Der Abschluss muss da sein, ja - er ist rechtliche Voraussetzung. Die Noten sind nur wichtig für die ZULASSUNG zum Eignungs- und Auswahlverfahren.

Gruß S.

0

Was möchtest Du wissen?