Frage Zur Bildbearbeitungg?

...komplette Frage anzeigen Das Bild (original) - (Programm, Bilder, Bildbearbeitung) So wie ich es haben möchte  - (Programm, Bilder, Bildbearbeitung)

6 Antworten

Da gibts viele möglichkeiten (Photoshop Elements ab 99,-, Photoshop CS ab 1000 euro aufwärts oder 79 euro in der Creative cloud PRO MONAT, Gimp, Infranview, Aftweaver, Paint shop (auch kostenpflichtig. kenn den preis aber nit), corel Draw GS (auch kostenpflichtig. weiß den preis aber net))

Schwarzweiß filter. Da suchst du dir das härteste raus. meistens is es der rotfilter. oder Rot mit hohem kontrast. dann kannst du wenn du magst noch kontrast und helligkeit anpassen.

Farbton Sättigung: Sättigung komplett rausdrehen. kontrast und helligkeit reinhauen.

Ganz kompliziert: der schwellenwert: je nachdem obs das motiv zulässt. wenns weniger farben hat is das glaub ich die schnellste variante aber auch nich gerade die akkurateste. Dann einfach den schwellenwert eingeben

Modus graustufen: auf Bild > Modus > Graustufen. und hier wieder helligkeit und sättigung reindrehen

Stempelfilter: unter Filtergallerie auf Zeichenfilter und da den Stempelfilter. Is nich so akurat wie z.B. die meisten oben genannten varianten und du musst auf deine vorder und hintergrundfarbe achte. aber ich denk das is die schnellste variante

Gimp2. Das kannst du kostenlos runterladen, das Bild darin öffnen und es unter "einfärben" schwarz färben. Es wird erst bunt, keine Sorge, wenn du ein wenig an den Einstellungen rumschraubst, wird es schwarz.

Der Einfachheit halber empfehle ich dir, einfach auf youtube nach entsprechenden Gimp Tutorials zu googlen. Da gibt es ziemlich gute und solche Fotobearbeitungsprogramme lernt man einfach besser und schneller (oder überhaupt erst), wenn es einem von jemandem gezeigt und Schritt für Schritt erklärt wird.

Da muss ganz klar zwischen dem ersten und dem 2. Bild (das mit dem T-Shirt) unterschieden werden!

Das erste wurde einfach bearbeitet indem die Sättigung rausgenommen wurde, der Kontrast erhöht wurde und mit Filtern gearbeitet wurde.

Das zweite ist kein bearbeitetes Foto, sondern eine Vektorgrafik. D.h., dass das Foto in einem Programm wie z.B. Adobe Illustrator (einfach gesagt) nachgezeichnet wurde bzw. eine Pixelgrafik die in der selben Arbeitsweise in Photoshop o.ä.erstellt wurde (Vexelgrafik).

ich glaube mit irfanView geht das, da kannst du zumindest daden Schwellwert einstellen bei dem es schwarz oder weiß sein soll.

Bild umwandeln in ein Schwarz-Weiß-Bild, Kontrast erhöhen, ggf. Flächen ausbessern. Fertig.

Sättigung raus, Kontrast rein.

Was möchtest Du wissen?