Frage zur Bedingung einer Sicherheitsfirma: MUSS mein Freund zwei Mädchen abholen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn es innerhalb seiner Arbeitszeit ist, kann ihm sein Vorgesetzer Arbeiten zuweisen, die zumutbar sind. Wenn er mit seinem privaten Auto fährt, kann er die gefahrenen Kilometer als Dienstfahrt geltend machen und km-Geld dafür bekommen.

Wichtige Details fehlen in deiner Frage, ich verstehe nicht, worauf du hinaus willst. Und wenn sie als Putzkräfte angestellt sind, arbeiten sie sehr wohl in der gleichen Firma.

Z.B. auch im Baubereich sind oft Fahrgemeinschaften dienstlicher Art notwendig und angeordnet, auch wenn der Fahrer dadurch Umwege fahren muß. Ist ja alles Arbeitszeit und wird bezahlt.

Das schreibst du aber nicht! Bekommt er den Zeitaufwand dafür bezahlt, ja oder nein? Wenn ja - alles in Ordnung - und wenn nein - ist es nicht in Ordnung.

Was soll den dein Kommentar, "also es ist sogar noch hell" in dem Zusammenhang? Arbeit ist Arbeit egal ob hell oder dunkel.

Er bekommt nur 10 Euro spritgeld und das wars.

0
@jajalix

Pro Fahrt oder wie? Hör mal, entweder willst du einen qualifizierten Rat oder eine Rat- und Fragestunde für Hellseher abhalten!?!

Ich habe 15 Jahre Berufserfahrung mit Personalangelegenheiten und neuerdings auch im Vertragsmanagement.

Gib bitte sachliche, ausreichende und detaillierte Infos, und man kann dir eine Einschätzung geben, oder laß es bleiben!

Was steht denn in seinem Arbeitsvertrag??

0

Und mit dem Kommentar "es ist noch hell" meine ich einfach, dass ich als Frau nicht in einem Auto sitze wo ein oder zwei Männer drin sitzen die ich nicht kenne. Und mir kommt es so vor als würden die gefahren werden wollen damit sie nicht in die Bahn steigen müssen.

0
@jajalix

Wenn die als Putzkraft in der Sicherheitsfirma angestellt sind, dann sind es nicht ein oder zwei Männer "die ich nicht kenne", sondern Arbeitskollegen.

Ich kann dein Problem leider nicht nachvollziehen und möchte mich hier gern ausklinken.

0
@TorDerSchatten

Das sind Frauen die als Nebenjob da zum ersten mal arbeiten. Er bekommt nur 10 Euro für hin und zurück. Nicht pro Fahrt.

0

Hallo, wenn ihm die zusätzlich verfahrene Zeit als Arbeitszeit angerechnet wird und er einen Spritzusdchlag bekommt, wäre das akzeptabel. Wenn nicht, dann muss er die beiden nicht abholen, er könnte ja auch mit dem Fahrrad oder ÖPNV zur Arbeit kommen.

Also er bekommt 10 Euro Spritgeld (zu wenig für 1 1/2 Stunde hin und 1 1/2 zurück) und die Stunden die er unterwegs ist werden nicht anders bezahlt. Ihm wurde gesagt, dass er die abholen soll, aber theoretisch hätte er auch Nein sagen können oder nicht?

0

Was möchtest Du wissen?