Frage zur Ausbildung bzw Studium.. Ergotherapeutin..

2 Antworten

Ergotherapeuten und Logopäden werden in Deutschland an einer 3jährigen Fachschule (noch nicht einmal Fachhochschule) ausgebildet. In den Niederlanden ist es ein 4jähriges Fachhochschulstudium. Das bedeutet aber nicht unbedingt, dass Du mehr Geld bekommst, wenn Du später in Deutschland arbeitest. Der Unterschied besteht im Wesentlichen in einer länger dauernden Hausarbeit am Ende der Ausbildung. Damit erwirbst Du gleichzeitig den akademischen Grad eines Bachelors. Vielleicht wird dieser Studiengang mittlerweile auch irgendwo in Deutschland angeboten.

ich habe abr auch schon oft gehört das man wenn man in den niederlanden studiert, dass das mehr anerkannt wird stimmt das?

0
@maultierechen

An Kliniken wird grundsätzlich nach BAT bezahlt. Ob Du mit einer 4jährigen Ausbildung mehr Chancen hast, aufzusteigen (zur Leiterin der Abteilung) müsstest Du erfragen ("Wer hat mit welcher Ausbildung jetzt den Leitungsposten inne" ). Wahrscheinlich kommt es eher auf zusätzliche Persönlichkeitsmerkmale an: Engagement, Teamfähigkeit, Guter Draht zur Spitze. Wenn Du in einer freien Praxis angestellt bist, zählt nicht so sehr die Theorie, sondern allein die Praxis: Welche Methoden kann ich sicher anwenden.

0

Wie schon Mayer gesagt hat dauert die Ausbildung zum Ergtherapeuten 3 Jahre und das Studium in den Niederlande 4 Jahre und du erwirbst gleichzeitig den Bacoulor Abschlus. In Deutschland was ich persönlich schon mal besser finde, hat man mehr den Praxisbezug als in den anderen Ländern. Wenn du vor hast später mal in Deutschland als Ergotherapeutin zu arbeiten würde ich dir die Ausbildung zum Ergotherapeuten empfehlen, da ich mir dann eher vorstellen kann, dass man da bessere Changen hat. Aus Erfahrung weis ich das man auch ohne Studium in leitenden Positionen arbeiten kann. Sowohl in Praxen als auch in Einrichtungen. Meine ehemalige Klassenkammeradin ist Fachlich Leitung in einer Klinik von 8 Ergotherapeuten und hat nicht studiert. Wenn du in Deutschland die Ausbildung machst, würde ich schauen, das die Schule im Weltverband Mitglied ist, da diese auch in anderen Ländern anerkannt ist. Möchtest du jedoch später mal in's Ausland wie bsw der USA arbeiten, dann würde ich dir das Studium in den Niederlanden empfehlen. Aus Erfahrung von anderen Ergotherapeuten, kann ich dir sagen das manch Studierte Ergotherapeuten es schwerer haben hir in Deutschland eine Stelle zu bekomnen, mit der Begründung sie seien zu überquwalifiziert. In Deutschland kann man auch Ergotherapie Studieren. Die Voraussetzung für das Studium ist jedoch die Ausbildung zum Ergotherapeuten. Es würde sich aber nur lohnen, wenn du vorhast in die Forschung zu gehen und du dann den Master machst.

Was möchtest Du wissen?