Frage zur Ausbdildung/Schule(Elektroniker)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ist auch so. Oft ist das eine Jahr schule eine überbetriebliche Ausbildung durch einen Bildungsträger, der dich dann für den fachpraktischen Teil der Ausbildung an eine Firma vermittelt. Diese ist oft nicht der Ausbildungsbetrieb. Für dich könnte das bedeuten, dass du kein Ausbildungsentgelt bekommst, oder erheblich weniger, als wenn du bei einem regulären Ausbildungsbetrieb diesen Beruf erlernst. Ein Beispiel

Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker bei der DB = Tarifvertrag DB = ca. 800 - 1200 € brutto Ausbildungsvergütung

Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker beim Berufsbildungswerk = überbetrieblicher Berufsbildungsträger = 300 - 400 € Vergütung und du musst evtl. den Praxisbetrieb selber suchen und du musst für viele Kosten der Berufsbildung selber aufkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?