Frage zur Arbeitsverweigerung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ohne Arbeitsvertrag gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

Ohne Pause ist nicht erlaubt. Der Arbeitgeber muss Pause gewähren und der Arbeitnehmer muss die Mindestpause auch einhalten., Es kann für beide sehr sehr teuer werden!

Gesetzliche Arbeitszeit ist in der Regel 40 Stunden die Woche + die Pausen von min. 30 Minuten am Tag, wobei diese aufgeteilt werden darf, eine Pause aber nie kürzer als 15 Minuten sein darf.

Überstunden können verlangt werden, müssen aber abgegolten werden, entweder durch Bezahlung oder durch Ausgleich durch zusätzliche freie Tage oder früheren Feierabend.

Überstunden dürfen auch nicht Dauerhaft sein. Maximale Dauer und Häufigkeit sind auch gesetzlich geregelt.

Ich würde dir raten, dich da mal bei einem Anwalt für Arbeitsrecht beraten zu lassen. Musst ja nicht gleich Klagen oder sowas, erst mal schauen, wo deine Rechte in deiner Situation genau liegen. Und wenn Du diese genau kennst, würde ich darauf bestehen!

es gibt arbeitsschutzgesetze und 20 tage durcharbeiten ist nicht mit dem gesetz vereinbar, genauso wie keine pause zu bekommen. überstunden sind auch vorher anzumelden. wenn der chef was anderes von dir verlangt, mach es nicht. es gibt auch sowas wie eine arbeitsschutzbehöre, vielleicht kannst du dich da beraten lassen oder beschweren.

Angst vor Chefin, aber Arbeitszeiten sind nicht korrekt

Hey,

Bin gerade im 2. Lehrjahr in der Hotelfach-Ausbildung.

Heute arbeite ich von 15.30 bis 0 uhr, morgen früh von 7 bis 11 und von 18 bis 22 Uhr. D.h. die täglichen Ruhezeiten werden nicht eingehalten. Das hat sie schon mal versucht, als ich noch minderjährig war, damals hat meine Mutter ihr eine Mail geschickt weil sie wusste dass ich mit dieser Frau nicht klar komme.. Sie ist einfach launisch, sehr streng und hat immer was zu kritisieren.

War gestern bei ihr und habe gefragt ob ich heute Nacht dann wenigstens dort schlafen kann, meint sie total unfreundlich "Nein wir sind ausgebucht." Meine Bahn fährt genau um 0 uhr (die ich dann eben nicht mehr kriege) die nächste um 1 Uhr. Morgens müsste ich dann um 6:15 wieder los fahren.

Ich will mich ja dagegen wehren, aber hab Angst vor meiner Chefin. Ich bin allgemein was sowas betrifft nicht wirklich "stark", lasse mir viel gefallen... Aber was soll ich tun? Für nächste Woche bin ich wieder so eingeteilt ....

LG und danke..

...zur Frage

Darf eine 11-jährige auf ein 2-jähriges Kind aufpassen?

Ich habe folgendes Problem: Die alleinerziehende Mutter von 2 meiner Nichten hat jetzt wohl eine Arbeitstelle gefunden, wo sie bis 10 Uhr abends arbeiten muss und ihre dortige Chefin hat gesagt, dass ihre Tochter (11 Jahre) auf ihre andere Tochter (2 Jahre) aufpassen soll. Darf sie das überhaupt vom Gesetz her? Und darf eine 2-jährige bis 10 Uhr aufbleiben?

...zur Frage

Immer "Spätschicht"?

Hallo Freunde!

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen..

Folgendes:

Ich arbeite zur Zeit in einem Veranstaltungsobjekt. Wir sind insgesamt 5 Techniker. 3 davon sind direkt bei der Firma angestellt, der das Objekt gehört und die anderen 2 (mit mir) sind Fremdfirmen.

Seit 5 Jahren habe ich als einziger eine Schicht von 9-18:00 Uhr (1 Stunde Pause). Alle anderen fangen eine Stunde früher, oder sogar 2 Stunden früher an und können auch früher nachhause und den restlichen Tag genießen..

Vor 1 Jahr bin ich umgezogen und in einer Beziehung. Ich hab zwar einen Arbeitsweg von ca 20-30 Minuten, jedoch könnt ihr euch bestimmt vorstellen wieviel Zeit uns dann noch bleibt (nach dem Duschen und Essen) um einkaufen zu gehen etc.

Ich habe letztens gefragt früher anzufangen und wurde sofort fertig gemacht. Von wegen "hier werden keine Arbeitszeiten geändert" oder "ich tausche auf keinen fall meine Schicht" oder auch "es ist damals so mit deiner Fremdfirma abgesprochen worden"... Und das alles ist nirgendwo vertraglich festgelegt...

Was kann ich tun? Ich finde es einfach unfair... 4 Mann fangen um 7 oder 8 Uhr an und ich bin der einzige der um 9 da sein muss... Begründung ( Es könnte ja Abends noch etwas passieren) was eigentlich extrem selten der Fall ist...

Gibt es da irgendwelche Gesetze die vom Chef aus gebrochen werden??

Hoffe ihr könnt mir helfen eine Lösung zu finden...

Danke Freunde!

...zur Frage

bis wieviel uhr darf man abends draußen bleiben wenn man 13 ist?

bis wieviel uhr darf man abends draußen bleiben wenn man 13 ist?

...zur Frage

Konzernvereinbarung vs. Arbeitsvertrag?

Hallo!

Ich hab einen kleinen Streit mit meinem Chef und würde gerne mal wissen, was Vorrang hat.

In meinem Arbeitsvertrag steht eine Arbeitsleistung von 35h pro Woche geschrieben. In der Konzernvereinbarung sind allerdings 40h vereinbart.

Ich bin der Meinung, dass der ArbeitsVERTRAG vorrang hat und ich nur 35h leisten muss und mein Chef beruft sich auf die 40h, die in der KonzernVEREINBARUNG stehen.

Woran muss ich mich nun rechtlich gesehen halten?

...zur Frage

Arbeitszeitabrechnung bei Feiertagen?

Hallo Community, laut Arbeitsvertrag habe ich eine 40Stunden Woche a 8 Std. da in der Dienstleistung bin gibt es 6 Werktage. In der Praxis arbeite ich und der großteil meiner Kollegen 10 Std a 4 Tage. Wenn ich Urlaub nehme oder Feiertage sind werden mir 6,4 Stunden berechnet. Das heißt wenn ich einen einzigen Urlaubstage nehmen oder Feiertag ist, mache ich jedes Mal 3,2 Stunden Minus, die ich anderweitig nachholen muss. Meine Frage ist ob das so rechtens ist da ich bei jeder Woche mit Feiertag theoretisch an meinem Freien Tag 3,2 Stunden zusätzlich reinkommen müsste um nicht ins Minus zu geraten was sehr unpraktikabel ist. Und bei ca. 12 Feiertage im Jahr mache ich knapp 40Std Minus die ich mehr arbeiten muss.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?