Frage zum Zoll (Hongkong -> Deutschland)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Zoll Verdacht auf eine Markenrechtsverletzung hat, dann reicht er Fotos oder das Produkt beim Markenrechtsinhaber ein.

Vom Anwalt des Rechteinhabers erhältst Du dann eine Unterlassungserklärung. Die Kosten für den Anwalt trägst Du, meist ein paar hundert EUR.

Der Zoll hat eine Datenbank wo Fälschungsmerkmale hinterlegt sind. Welche das sind, wird von denen nicht verraten. Das letzte Wort ob Fälschung oder nicht, hat der Markeninhaber, der die in Verdacht stehende Ware ggf zugeschickt bekommt.

Sollten sie dein Paket hoch nehmen, bekommst du post, nämlich die aufforderung der zahlung der zollsteuer und höchstwahrscheinlich die aufforderung zur stellungnahme

Bei dem verkäufer sind alle bestellungen nach deutschland gut angekommen, was heist das?

0
@sbstnic

Das heisst leider nichts. denn der zoll geht nicht nach verkäufer/absender sondern nach verdacht. drück dir selbst die daumen und warte ab.

davon abgesehen - die frage nach "wie sehen die das ob es gefälscht ist - sie brauchen es in dem fall gar nicht sehen, denn die originalware kommt nicht aus hongkong, hm?! ;-)

0
@nadu123

Ehrlichgesagt kann das glaube sogar sein weil bape kommt doch aus asien oder?verkaufsstellen gibts doch safe in hongkong :D

0

Eine "Zollsteuer" gibt es nicht.

0

Frage ist falsch formuliert:

Falsch: woran erkennen sie das es fake ist

Korrekt: wie beweise ich das es echt ist

Vor dem Zoll bist DU beweispflichtig.

Ob die Marke am Grenzbeschlagnahmeverfahren ist mir nicht bekannt. Das kannst du aber beim Zoll anfragen.

Was möchtest Du wissen?