Frage zum Zeichnen mit Federn

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mein Gebiet :-)

Ich zeichne Portraits mit Ziehfedern. Was du allerdings mit der allgemeinen Bezeichnung "Tinte aus dem Glas" meinst, bleibst mir schleierhaft.

Zum Papier:

Du kannst jeden Papier nehmen. Es gibt aber Papiersorten, die eigenen sich besser für bestimmte Zwecke.

Bsp.:

  • Zeichenkarton: Sehr feinst struktureiert und es saugt nicht soviel Tinte auf, weshalb das Zeichnen von dünnen Linien erleichtert wird und man sehr feiner Schraffuren anlegen kann. Ich selbst zeichne auf hochwertigem 220g/ m² Papier.

  • Aquarellpapier: Sehr saugstark, also eher das Gegenteil. Darüberhinaus oftmals grobporigig, weshalb die Genauigkeit des Strichs leidet. Aber wenn man genau den Effekt haben will ist das natürlich dann die erste Wahl.

Fazit: Das Papier ist aber nicht DAS wichtigste. Du kannst auch auf Kopierpapier zeichnen, aber wenn du eine richtig tolle Zeichnung fertiggestellt hast, würdest du dich mit hoher Wahrscheinlichkeit später ärgern, dass du nicht doch zum hochwertigerem Zeichengrund gegriffen hast. Das spielt das Schlagwort "Wirkung" eine Rolle.

Zur Tinte:

Ich benutze Sriptol. Das ist beim zeichnen mit Feder eigentlich "DIE" Tinte.

Vorteil: extrem schwarz und satt und behält vorallem sehr lange den Glanz. Nebenbei kannst du jede Tinte in ein Glas kippen.

Nachteil: Jeder Strich sitzt, du kannst ihn nicht wegradieren oder sonst was, nur mit dem Messer abkratzen. Aber das führt dann aber auch eine gewisse Authentiät, gerade in Zeiten von Photoshop, weil nunmal jeder Strih unwiderruflich ist.

Aber es kommt beim Zeichnen halt nicht primär auf die Materialien an, sondern es geht um die Zeichnung selbst.

Kleiner Tipp:

  • Leg dir ein Blatt Papier neben deine Zeichnung und streife eine Feder aus, bevor du auf das Zeichenblat gehst. Somit linderst du die Gefahr, dass es Spritzer gibt und unerwünschte Kleckse und ungewollt dicke Striche. Je trockener Die Feder desto feiner die Linien.

  • Bei feinsten Linien dreh ich die Feder um. Ist aber sehr riskant (Feder kann sich verbiegen .. rutscht ab und spladdert dein Bild voll.) Aber so kann man auch beim benutzen von Scriptol auch wunderbare Graustufen hinbekommen.

  • Probier viel aus!

Viel Spaß

Vielen Dank für die Infos hab mir jetzt auch Scribtol besorgt

1
@xschwede

Jap das habe ich und es ist wirklich besser die farbe ist auch viel satter

1

ich würde tusche nehmen

das papier sollte dann aber auch saugfähig sein also nicht zu glatt

Danke für die schnelle antwort also ein DIN A3 Blatt geht nicht oder?

0

Du kannst natürlich ganz normale Tinte aus dem Glas nutzten, das ist für einen Anfänger vielleicht sogar besser, denn zu gut deckende Tusche trocknet auf einer Feder viel zu schnell ein, verklumpt und man muss die ständig, ständig sauber machen. bei tinte kann man einfach mit dem taschentuch drüber streichen und weg ist. der nachteil ist allerdings dass beim radieren der strich recht schnell ausbleicht, da tinte schnell wegzuradieren ist. wenn du deine zeichnung also einscannen willst, kann das unter umständen im computer ein wenig "brölkelig" aussehen. Alsoo...das Papier sollte eigentlich schon glatt sein, sonst bleibt die kratzige Feder ja ständig hängen! Glattes und etwas schweres Papier sind immer sehr beliebt, vielleicht fragst du mal in einem kunstfachgeschäfft nach was es so im angebot gibt für federzeichnungen.

Spezielles Manuskriptpapier kannst du aber auch bei http://j-stuff.de/ bekommen, da gibt es viel auswahl, nicht ganz billig aber es macht wirklich spaß auf dem papier zu zeichnen.

Viel spaß!!

Danke bei j- stuff hab ich auch meine feder bestellt also ein DIN A3 Blatt würde nicht gehen oder?

0
@Miyage

professionelle mangaka zeichnen oft auf dem fomat B4 das ist das format zwischen A4 und A3. doujinshis (also manga aus eigener produktion) werden meistens sogar auf B5 gezeichnet (etwas kleiner als A4)

das einzige problem beim format A3 könnte natürlich sein dass du dann auch einen A3 scanner brauchst um dein zeug im internet hochzuladen. Aber das weißt du sicherlich.

0
@Miyage

Nichts großes eig. Ich zeichne gern mangas bzw manga Charaktere und vorher hab ich immer mit schwarzen filzet ect gemacht nur mit der zeit fand ich es nicht so gut weil man immer das ende und den anfang sieht also wo man aufhört und weitermacht hab mich daher für die federn entschieden

0
@Zango159

achso, joa dann dürfte dass doch kein problem sein, auf A3 kann man bestimmt gut herumexperimentieren und hat viel platz zum zeichnen^^

0

Was möchtest Du wissen?