Frage zum Wenden von Pferden?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also das Pferd an der Flanke rum zu drücken ist die einfachste Methode. Beim putzen hast du es in dem Sinne viel einfacher, weil du dein Pferd überall drücken und schieben kannst damit es sich bewegt. Das Pferd weiß dann auch genau was es machen soll, weil diese Hilfe eindeutig ist.

Vom Pferderücken aus ist das Ganze nicht so einfach. Wenn du einfach nur mit einem Schenkel treibst, (wie du es beim putzen mit der Hand vorhättest) wird das Pferd noch keinen Schritt zur Seite machen denn das ist ja noch keine eindeutige Hilfe. Um ein Pferd vom Sattel aus zu wenden brauchst du beide Schenkel, einer hält gegen einer treibt das Pferd, dazu noch die Zügelhilfe, Gewichtsverlagerung und eventuell die Hilfe einer Gerte.

Kurzum dein Pferd wüsste gar nicht was du von ihm willst wenn du versuchen würdest in der Gurtlage rumzudrücken also bleib lieber bei der altbewehrten Methode :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange es klappt und das Pferd sich nicht beschwert, ist ja alles gut. Oft reicht es auch schon, " geh rum " zu sagen.

Sollte es mal nicht klappen, ist deine Idee gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Ahnung. Ich piekse es etwas in die Seite, näher an der HInterhand als an der Vorhand, und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich machs ganz einfach, ich "drück" sie halt einfach am Hinterteil weg und sag wenn sie sich stur stellt 'Geh rum!'.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leg die Hand auf den Popo vom Pferd und etwas drücken und alles ist in Butter. Habe noch nie jemanden gesehen der es anders macht. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder die Hand auf den Po legen und drücken oder dem Pferd kurz in die Flanke knuffen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?