Frage zum Uhrwerk an alle Uhrenkenner?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Man siet der Uhr an, das sie gebraucht ist. Ich halte den Preis allerdings für fair. Das Gehäuse und das Band aufzufrischen würde wohl circa 300-700 Franken kosten. Je nach dem ob das Werk auch revidiert werden soll und Firma. Nachher ist die Uhr jedoch wieder wie neu.
ETA Werke sind in Uhrmacherkreisen etwas im Verruf. Sie sind oft billig gemacht und gelegentlich basteleien. Man muss allerdings auch sagen das unter Uhrmachern eigendlich nur Rolex, Tudor, Blancpain, Breguet und wenige weitere wirklich als gut angesehen werden.
Das Wetk an sich ist jedoch vorallem für den Uhrmacher blöd handzuhaben. Es wird wohl alle 3 bis 4 Jahre revidiert werden müssen. Das macht jedes mal ca. 200 Franken.
Die Uhr ist Wasserdicht. Ich schätze auf 30 Meter. Das ist SPRITZWASSERGESCHÜTZT und nicht mehr. Hände waschen. Allerhöchstens Duschen!
Ich halte die Uhr jedoch für preiswert und kann sie Euch empfehlen. Jedoch würde ich sie anfangs beim Uhrmacher komplett überarbeiten lassen. Das heisst: Werk revidieren, Dichtungen ersetzen, Gehäuse und Werk aufarbeiten. Einfach alles.
Auch wenn die Uhr keine Papiere hat, halte ich sie für echt. Eine Fälschung würde niemals viel aushalten damit sie derart abgenutzt aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DieNeuGier
22.05.2016, 14:26

Moin, hab mal wegen der Revision nachgeschaut. Hier sind die offiziellen Breitlingpreise :

http://www.breitling.com/multimedia/pdf/sav/sav-2-de.pdf

Meiner Vermutung nach würde das Modell in die Kategorie Mechanik -> Automatikuhr eingeordnet werden oder? Oder zu Chronograf mit ewigem Zeiger, wegen der Tagesangabe?

0

Was möchtest Du wissen?