Frage zum Textverständnis (Wirtschaft)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Der historische Kontext hilft vielleicht:
Goerdeler war in diesem Amt von 1930 bis 1937, zur Zeit der Wirtschaftskrise und während die radikalen Kräfte stark im Aufstieg begriffen waren. Er hatte als Wirtschaftspolitiker im ganzen damaligen Reich einen guten Ruf. Er empfahl diese Änderung in der Produktion der Schwerindustrie zur Stärkung der Konjunktur nach seinem Motto: „Wirtschaftspolitik ist Friedenspolitik.“ Die nationalsozialistischen Wirtschaftsvorstellungen, die letztlich zu einer Isolation vom Weltmarkt führen würden, hielt er für gefährlich und lehnte sie ab. Auch, weil er bereits 1934 militärische Auseinandersetzungen in Form von Wirtschaftskriegen fürchtete. Ein Mann mit Weitblick also.
http://de.wikipedia.org/wiki/Carl_Friedrich_Goerdeler, Machtergreifung und Anfänge...

Er meint wohl, wenn man die Rüstungsproduktion einschränkt, dann wird die zivile Industrie (also die, die keine Waffen herstellt) wachsen. Der Zusammenhang leuchtet mir jedoch nicht ein!

Er meint halt, daß eine Einschränkung der Rüstungsproduktion dazu führen würde, daß der Umsatz ziviler Produkte steige; man also die dort offenbar boomende Konjunktur auf die zivile Produktion übertragen bzw. umlenken könne.

Typisches Politikergeschwalle ohne Hintergrund; das ist kein Nullsummenspiel.

Die in die Rüstungsproduktion fließenden Gelder sollen "umgesteuert" (umgelenkt) werden in zivilwirtschaftliche Bereiche. Dies wird empfohlen von dem Bürgermeister auf Grund der aktuell "überhitzten" (meint vermutlich zu stark präferierten) Zuleitung von Geldern in die Herstellung von Rüstungsgütern, verglichen mit Zivilgütern. Anell

Dieser Mann meint: Die Einschränkung des Exports von Rüstungsgütern sollte aufgehoben werden um im Lande mehr (zivile) Arbeitsplätze zu schaffen. (ich würde das nicht wollen)

Coerdeler war Leipzigs Bürgermeister von 1930-1937. Als bekennender Antifaschist war er gegen die Aufrüstung der Nationalsozialisten. So gesehen macht es Sinn wenn er für eine stärkere Förderung des zivilen Bereiches war.

ich meine der Aufschwung der Wirtschaft sollte in den zivilen Bereich verlagert werden,der andere teil wird ja mit wirtschafts gewinn durch Rüstung /Aufrüstung oder evtl Krieg beschrieben.würde ich mal so sehen

Was möchtest Du wissen?