frage zum suchtmittelgesetz (SMG) in österreich!?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn von der Strafverfolgung nur vorläufig abgesehen wurde, wie es hierbei wohl der Fall ist, dann ist das als Art Bewährung anzusehen. Wenn die Therapie abgebrochen wurde, wurde die Auflage nicht erfüllt - die Anklage wird erhoben und somit ist auch das Verfahren wieder aufgenommen. Wenn es dazu sofort kam und es schon den Verhandlungstermin gibt, dann kann man das jetzt nicht mehr verhindern. 

Die betroffene Person kann und (und sollte wahrscheinlich auch) mit den zuständigen Stellen, Personen und/oder Ansprechpartnern in Verbindung setzen, denn allein schon im Hinblick auf eine Strafmilderung und etwaige Besserung wäre es sinnvoll, die Therapie fortzusetzen. Außerdem wäre ein Anwalt ratsam, denn so wie ich die Sachlage verstehe, ist es nun auch zu spät dafür, einer Strafvervolgung aus dem Weg zu gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?