Frage zum Steuerfreibetrag

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Steuerfreibetrag wird nicht aufgrund der Erstattung des Vorjahres eingetragen bzw. es wird nicht automatisch dieser Betrag eingetragen, sondern ein Steuerfreibetrag errechnet sich etwas anders:

Man kann einen Freibetrag aufgrund der zu erwartenden Unkosten eintragen: Beispielsweise Werbungskosten. Wenn absehbar ist, dass du beispielsweise jeden Tag 40 km zur Arbeit fährst, das wären dann: 40 x 220 Arbeitstage x 0,30 Euro = 2640,- Euro... Davon abgezogen wird dann der Pauschbetrag, der sowieso in die Steuertabellen eingearbeitet ist: 920,- Euro = 1740,- Euro als Steuerfreibetrag im Jahr. Dieser betrag wird dann durch 12 geteilt... oder wenn du dir diesen Betrag nicht bereits am Anfang des Jahres eintragen lässt, sondern erst ab Mai beispielsweise: 1740,- Euro : 8 Monate = mtl. 215,- Euro...

Das bedeutet in diesem Fall, dass mtl. 215 Euro nicht versteuert werden...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du keinen Steuerfreibetrag in Deiner Steuerkarte hast, erhälst eine Steuererstattung über die Einkommensteuererklärung zurück.
Über die neue Steuerkarte (2011) kannst Du Dir dann einen Freibetrag eintragen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
14.10.2010, 08:07

Kleiner Hinweis: Für 2011 gibt's keine neue Lohnsteuerkarte, die Lohnsteuerkarte 2010 gilt weiter. Freibeträge werden dann nur noch online an eine Datenbank übermittelt, auf die der Arbeitgeber Zugriff hat.

0

Was möchtest Du wissen?