Frage zum Steuerbescheid/BaFög, ist das so richtig?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

solange dort das Einkommen von Januar 2013 bis Dezember 2013 gezeigt wird, ist er korrekt. Der Bescheid kommt immer erst im Folgejahr, da man ja erstmal bis Dezember 2013 gearbeitet haben muss um dann meist im Frühjahr 2014 die Einkommenssteuererklärung 2013 zu machen.

Du bist komplett richtig. Es gibt keinen Steuerbescheid vom selben Jahr, da das Jahr erstmal zu Ende gehen muss, um das Einkommen im Kalenderjahr zu bestätigen.

Du scheinst ziemlich inkompentene Bearbeiter zu haben.

Puhh, ich danke dir.

Ja, ich verstehe das wirklich nicht, da ich zuvor so einen Bescheid geschickt habe, wo zum Beispiel alles zu sehen war, nur die Anmerkung bezüglich der Anfertigung im Jahre 2014 war das Problem für die, der Inhalt hingegen bezog sich schon auf das Jahr 2013. Nun habe ich nochmal 4-5 Blätter "Bescheid für 2013 für Einkommenssteuer und Solidaritätszuschlag" bekommen und schicke das ab.

Auf diesen Blättern ist alles zu sehen, also die Einkünfte meiner Eltern u.s.w. Mehr kann ich ja auch nicht machen.

Hoffentlich klappt es! :) Danke dir.

0
@FragenstellerV

Da du wirklich dumme Bearbeiter hast, die von nix eine Ahnung haben, würde ich sogar einen Begleitbrief dazu schreiben. Und zwar ganz idiotensicher, dass du hiermit das Einkommen vom vorletzten Kalenderjahr einreichst (für 2015 ist das 2013) und dass dort das Einkommen von Januar bis Dezember 2013 zu sehen ist. Sie sollen bitte auch beachten, dass Steuerbescheid nie im selben Jahr angefertigt werden, sondern immer erst im Folgejahr, wenn klar ist, wieviel man bis zum 31.12.2013 verdient hat. Damit ist es unmöglich einen Steuerbescheid von 2013 im Jahr 2013 zu bekommen.

Am besten noch die Daten wie Januar 2013 bis Dezember 2013 mit einem gelben Marker hervorheben.

Je länger die das nicht verstehen, desto länger musst du auf Antwort und Geld warten. Also wenn du merkst, dass die einfach nix checken, dann nett (in keinster Weise provokant oder ironisch) nochmals alles in einem Begleitbrief dazuschreiben. Spätestens dann wird es auch verstanden und anerkannt.

0
@Helefant

Nicht in SEINEM Steuerbescheid.  Er schreibt doch, dass es der Steuerbescheid von Vater und Mutter ist und da sind natürlich auch die Einkünfte von ihnen verzeichnet.

0
@Fortuna1234

Richtig, ich habe das als selbstverständlich empfunden und nicht erwähnt, aber ich meine die meiner Eltern ^^

Ich persönlich habe keinen.

1
@Fortuna1234

Er schreibt doch, dass es der Steuerbescheid von Vater und Mutter ist

Ne, hat er nicht geschrieben. Aber jetzt isses mir natürlich klar ;)

0
@Helefant

Naja für Leute, die sich mit Bafög auskennen ist es klar. Der Antragssteller braucht keinen Steuerbescheid, da das Einkommen der letzten Jahre nur bei den Eltern relevant ist. Wenn vom Einkommen vom vorletzten Kalenderjahr die Rede ist, weiß man es geht um die Eltern ;)

0

Was möchtest Du wissen?