Frage zum RTW Einsatz

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Man würde IMMER anhalten und akut und schnell ERSTversorgen... ggf. an Helfer vor Ort abdelegieren. Auch kann man einen Praktikanten zur Hilfeleistung vor ort belassen und hinterher wieder einsammeln.

Dann ggf. umdisponieren. oder eben den eigentlichen Einsatz weiter fahren.

Das ist von einigen Faktoren abhängig.

Meist aber delegiert man und holt parallel Hilfe für den Zufallsnotfall.

Zusätzlich ist die Leitstelle auch daran beteiligt. Sie sieht, ob für den jew. Einsatzort ein weiterer RTW günstig steht und mischt da auch mit ^^

Reiswaffel87 03.10.2010, 12:22

Völlig richtig. DH!

0

eig. muss er weiter fahren, denn so hart das klingt. für den 2.Unfall ist er erst einmal nicht zuständig. Aber natürlich sagt er der Leitstelle bescheid, die dann alles weitere koordiniert

garfield0383 03.10.2010, 12:10

Das DARF der RTW/NEF nicht!Das wäre Unterlassene Hilfeleistung!

0

Hallo, der RTW muß stehen bleiben und eine Erstversorgung bei Schwerstverletzten durchführen. Je nachdem wie schwer der Notfall ist, fährt er weiter oder macht eine Rückmeldung und fordert ein weiteres Fahrzeug oder den Notarzt nach.

Das Rettungsmittel muss anhalten und sich einen Überblick verschaffen. Abhängig von der Schwere fährt das Rettungsmittel dann weiter oder fordert ein anderes Auto hierfür an.

er fährt weiter, sagt aber der Zentrale bescheid, einen zweiten Wagen loszuschicken

garfield0383 03.10.2010, 12:13

Das DARF der RTW/NEF nicht!Das wäre Unterlassene Hilfeleistung!

0

Wie ich sehe, teilen sich die Meinungen. Kennt niemand einen Gesetzestext dazu? Das ist doch sicher vom Gesetzgeber festgelegt.

Reiswaffel87 03.10.2010, 12:30

Grundsätzlich ist jeder verpflichtet, bei gemeiner Not zumutbar zu helfen. Diese Verpflichtung ergibt sich aus § 323c StGB. Macht man das nicht, begeht man eine Unterlassene Hilfeleistung.

Nun gibt es aber auch Personen, die durch Beziehung zum Opfer (Vater, Mutter, etc.), Beruf (Rettungsdienst, Bademeister, etc.) oder als Verursacher (Unfallfahrer, Brandstifter, etc.) eine so genannte Garantenstellung inne haben. Von solchen Personen wird ein größeres Maß an Hilfe erwartet. Handelt man als Garant nicht, begeht man nicht "nur" eine Unterlassene Hilfeleistung, sondern unter Umständen sogar eine Körperverletzung durch Unterlassen oder einen Totschlag durch Unterlassen.

0

Zum ersten Patienten und Hilfe natürlich umgehend anfordern...

Das Rettungsfahrzeug ist zur Hilfeleistung verpflichtet!Muss halten!

garfield0383 03.10.2010, 12:12

Gesetzestexte: §323c StgB - Unterlassene Hilfeleistung
§ 13 StgB: Garantenstellung

0
garfield0383 03.10.2010, 12:21
@garfield0383

Soll ich dir noch die Gesetzestexte hier einfügen oder googelst die selber? Vor allem verstehst die dann auch...?

0

u.täglich grüsst das murmeltier***

Reiswaffel87 03.10.2010, 12:30

Da hast du Recht. Diese Frage gibt es hier schon ein dutzend Mal...

0

Was möchtest Du wissen?