frage zum röntgen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

1905 wurde die krebserzeugende Wirkung von Röntgenstrahlen bewiesen.

Bis in die 70er Jahre wurde Strahlenschutz aber nicht immer Ernst genommen. Viele ältere Menschen können sich noch gut daran erinnern als man beim Orthopäden geröntgt wurde um zu sehen ob der Schuh perfekt sitzt.

Leider hat es mehrere Jahrzehnte gedauert bis Röntgenstrahlung und Strahelnschutz wirklich Ernst genommen wurde.

Damals wurden die ersten Röntgengeräte sogar auf Kirmes, Kirchweih, Volksfesten etc. ausgestellt und jeder konnte den "Spass" mitmachen. Sowas wie ionisierende Strahlung war zu dieser Zeit noch unbekannt. Erst nachdem ungewöhnlich viele Leute, die mit Rötngenstrahlung zu tun hatten, an Krebs erkrankt waren forschte man auf diesem Gebiet weiter und fand Parallelen zur Röntgenstrahlung.

Das war zu genau der Zeit. Deswegen sind auch so viele Wissenschaftler damals an Krebs gestorben. Das war aber Ende des 19. Jahrhunderts ab 1895.

war das nicht so das auch ganz normale leute sich einfach so ohne grund geröncht haben??

0
@kayti

Ja das war neu und faszinierend. Damals waren die Strahlendosen auch weit höher als heute. Aber auch da war einmal röntgen nicht gefährlich. Nur für die die immer dabei waren.

0

Was möchtest Du wissen?