Frage zum Realschulabschluss (Note)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ich eins gelernt hab, dann das Lehrer alles dürfen.
Natürlich nicht, aber da sie meist Beamte sind und Lehrermangel herrscht, ist es für den Direktor unmöglich Lehrer wie diese zu bestrafen oder zu belehren.

Was ich aber an deiner Stelle machen würde ist, mit dem Direktor über das Problem zu reden. Vielleicht lässt sich da noch etwas drehen.
Konnte so damals auch meine Informatik Prüfung beim Abi nachholen, obwohl es "eigentlich" verboten war.

Ne 5 aufm Zeugnis is nie gut und immer eine Last, deinen späteren Arbeitgeber interessiert es null, wer dein Lehrer war und wieso du ne 5 bekommen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also für ein Studium musst Du sehr selbstständig die Dinge die auf dich zukommen planen, steuern und auch umsetzen. Das fängt mit dem regelmäßigen lernen und der Aufnahme von Informationen in angemessener Zeit an und hört auf wenn es darum geht pünktlich zu den Prüfungen zu erscheinen.

Ein Schnitt von 2.8 auf der Realschule ist auch nicht gerade überragend. Versuche dich erstmal am Abitur und versuche die Schuld wenn du versagen solltest nicht bei den anderen zu suchen. Das wären sie in den seltesten Fällen.

Vielleicht machst du auch erstmal eine Ausbildung und schaust mal wie du damit zurecht kommst.

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KFCan99
24.06.2016, 00:20

Ich war vor 4 Jahren nicht einmal in der Lage am Unterricht teilzunehmen ohne eine Integrationshilfe. Jeder Lehrer hat mir versichert dass ich nicht in der Lage wäre jemals einen Realschulabschluss zu schaffen. Dann habe ichs gemacht :) Und jetzt möchte ich studieren haahah 

0

Ich hatte einen durchschnitt von 3,0 und konnte somit abi nich mehr machen. Hab dann.fachabi gemacht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?