Frage zum Physik Themengebiet Arbeit und Leistung?

4 Antworten

Um auf die verrichtete Arbeit zu kommen brauchst du nur die Kraft (in deinem Fall 80N) mit der Strecke (10m) zu multiplizieren.

W = F*s

"W" ist die Arbeit in Joule bzw. NewtonMeter [ J bzw. Nm ]

"F" ist die Kraft in Newton [ N ]

"s" ist die Strecke in Meter [ m ]


Und somit ist das Ergebnis:

800 Nm oder 800 J (Joule) an mechanischer Arbeit wurden von dem Jungen verrichtet.

Eine Unteraufgabe dazu lautet :"Begründen Sie, warum der Quotient aus F und s als Maß für die mechanische Arbeit nicht sinnvoll wäre "

1
@apfelschorle195



Ist ja logisch, die Arbeit ist umso größer, je mehr Kraft man aufbringen muss und je größer der Weg ist, um den man etwas bewegt. 


Nimmt man den Quotienten aus Kraft und Weg, würde bei einem kleiner werdenden Weg das Ergebnis der Berechnung, also die Arbeit immer größer. 

Wenn man das Produkt aus beiden Größen nimmt, steigt das Ergebnis der Berechnung im gleichen Maße, wie die Arbeit größer wird. Doppelter Weg bringt also auch doppelte Arbeit.


1

Definition : Die Arbeit ist das Produkt aus der Kraft F lägs des Weges S

Formel : W=F* s hier F in N (newton) und s in m (Meter)

Hinweis : F unf S sind Vektoren,die zu jeden Zeitpunkt parallel liegen ! 

also W= 30 N * 10 m= 300 Nm ( Newton mal Meter)

Ich glaub 800 J, weil W= F*s ist dann W= 80N * 10m 

Was möchtest Du wissen?