Frage zum Personenbeförderungsschein

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen Personenbeförderungsschein ist nicht nötig! Erst bei einer Fahrgastanzahl über 8 (auch privat) oder eben, bei gewerblicher Fahrgastbeförderung. Ich würde allerdings meinen Versicherungsonkel nach einer Veranstaltungshaftpflicht fragen. Die kostet nicht die Welt und deckt eventuelle Schäden die durch diese Veranstaltung entstehen. Der Transport der "Fahrgäste" ist ja unentgeltlich und somit nicht als gewerblich anzusehen. Es dürfte einer Probefahrt im Autohaus gleichkommen, da es sich ja letztendlich darum handelt. Und bei Probefahrten braucht der Verkäufer, wenn er selber fährt, auch keinen Pers.Bef.Schein.

Es wird kein Personenbeförderungsschein benötigt. lasse aber die Bezeichnung "Taxidienst" weg, dies könnte zu Missverständnissen und langen Nachfragen führen.

Du bietest einfach Mitfahrgelegenheiten an - fertig!

Auch die Frage der Versicherung ist hier klar, denn du nimmst unentgeltlich Personen in einem Fahrzeug mit und damit sind diese im Fall des Falles, in deiner Kfz-Haftpflicht versichert.

ich würde nachfragen bevor igendwas passiert, entweder beim ordnungsamt in der stadt wo das stattfinden soll oder beim straßenverkehrsamt

Frag beim Verkehrsamt nach . Und ich würde mich auch bei der Versicherung erkundigen, wie es sich in solch einem speziellen fall verhält.

wenn es entgeltfrei ist, wird kein schein benötigt.

Was möchtest Du wissen?