Frage zum Palästina/Israel Kobnflikt

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sachlich begründete Argumente sind da nach meiner Meinung schwer zu finden. Wenn du Infos willst, schau mal auf www.hagalil.com Dort wirst du etliches finden im Archiv, aber eben doch eingefärbt. Ansonsten kann ich dir noch die englische online-Ausgabe von Ma'ariv oder Jerusalem Post empfehlen. Da steht sehr viel drin, was in den deutschen Medien gar nicht ankommt respektive zurückgehalten wird.

beide Seiten haben Recht UND Unrecht,was es so schwierig macht.Nur finde ich Personen.Selbstmordatentate,unwürdig und hinterhältig,nach dazu an welchen ausgemachten Schwachsinn,die blutjungen Atentäter glauben...sollen.Jungfrauen im Paradies,oh bitte,ist es das wirklich wert,dafür zu sterben und heimtückisch andere ,unbeteiligte Menschen mit in den Tod zu reißen.???Das wird nie diese Probleme lösen,diese endlosen Friedensdebatten allerdings auch nicht,da sich die Palistinänser nie an Abmachungen gehalten haben,da hilft dann nur noch...tabula rasa!!!

Ich weiss bloss eins mit Sicherheit.Israel lässt sich von keinem was vorschreiben.Ich bin sicher dass bald der Iran von denen angegriffen wird.Übrigens sind sie Atommacht.Vor wem sollten sie Angst haben

Seid ihr im Konflikt Israel-Palästina auf der Seite Israels oder Palästinas?

...zur Frage

Gehört Jerusalem zu Israel oder Palästina?

Für mich gehört es zu Israel, weil es in der Bibel steht und generell würde ich wenn man Jerusalem sagt zuerst an Israel denken. So wie so die meisten. Hatte eine Diskussion mit Leuten über Jerusalem und die Fläche Israel generell und die meinten teilweise „Allah hätte befohlen, dass Juden kein eigenes Land haben dürfen.“ aber für mich ergibt das keinen Sinn, denn zuerst Israelit =/= Jude und 2. historisch betrachtet hatten Israeliten ein Land, nämlich die Fläche Israel. Ich bin zwar dafür, dass sowohl Palästiner und Israeliten co existieren sollten, denn beide haben recht auf das Land, aber die Argumente von einigen sind teilweise... naja... ausbaufähig und sinnlos. Verstehe nicht warum die sich gegenseitig bekriegen und Leute Palästina als Unschuldslamm darstellen wollen, obwohl beide Seiten sehr viel dreck am stecken haben.

...zur Frage

Wieso ist Syrien geopolitisch so wichtig?

Seit Jahren herrscht nun Krieg in Syrien. Täglich beinahe Täglich töten der Westen Amerika und Israel dort Menschen.

Gefühlt jede Woche kommen 1-2 Artikel Bomben auf Syrien - Hier und da wurde wieder auf eine Hamas / ISIS Burg geschossen XXTote. Worum geht es in diesem Krieg eigentlich noch? Eigentlich dachte ich immer es sei ein Geopolitischer Krieg zwischen Russland und Israel um Einfluss und Standpunkte . Russland will Syrien halten da sie verbündete sind - Israel will Syrischen besetzten um besser an den Iran ran zu kommen. Aber jetzt vor kurzem haben sich ja auch Putin und Netanjahu getroffen die ja eigentlich Poltische Feinde sind. Das Trump und Netanjahu Freunde sind , dürfte ja jedem klar sein. Er hat ja auch erst vor kurz seinen Einfluss auf Trump ausgenutzt um die USA aus dem Atomdeal mit dem Iran zu bekommen " Quelle - https://www.sueddeutsche.de/politik/netanjahu-an-juden-in-den-usa-setzen-sie-sich-gegen-dieses-gefaehrliche-abkommen-ein-1.2595967 " Die haben sich ja dann getroffen und kurze Zeit später ist Trump aus dem Deal ausgestiegen mit dem Iran.

Meine Frage ist jetzt wie folgt, muss es Krieg in Syrien geben, dass Israel an den Iran ran kommt Um endlich den Iran angreifen zu können? Aber welche Rolle Spielt Putin plötzlich , der jetzt schlagartig die Seiten gewechselt hat. Hat er Syrien aufgegeben ? Ich meine diese ISS kann ja nicht der Grund für den Krieg sein in Syrien. Assad hatte den ISS ja besiegt zu 95% und dann kam plötzlich der Giftgas Angriff (wer den auch jetzt immer getan hat, taktisch würde ich mal sagen wäre von Assad selbst es äußerst dämlich gewesen deshalb gehen wir mal von Rebellen aus die einen Grund geschaffen haben für die nächsten Angriffe)

...zur Frage

Argumente für Brüssel al europäische Hauptstadt?

Hallo, wir machen in Politik ein Rollenspiel mit verschiedenen Europäischen Ländern und wir sind das EP.

Unser Thema ist : Die europäische Kommission fordert die Schaffung einer europäischen Hauptstadt. Diese Hauptstadt soll Brüssel sein. In Brüssel konzentriert sich ohnehin schon ein Hauptteil der Arbeit der europäischen Union. Brüssel als europäische Hauptstadt wird alleiniger Dienstsitz aller europäischen Institutionen so sollen zum Beispiel das europäische Parlament aus Straßburg oder der europäische Gerichtshof aus Luxemburg nach Brüssel verlegt werden.

Forderung:

Die Antwort kann nur lauten: Ja, wir brauchen eine europäische Hauptstadt. Seit Jahren pendeln wir zwischen Straßburg, Luxemburg und Brüssel hin und her. Das ist weniger effektiv und produziert hohe Kosten, die wir den europäischen Bürger oder innen nicht vermitteln können Diesem politischen Reisetourismus, muss Einhalt geboten werden. Die eingesparten Finanzmitteln können an anderer Stelle viel sinnvoller genutzt werden zum Beispiel für das heute hier vorgeschlagen europäische freie WLAN .

Meine Frage ist jetzt, ist muss Argumente für die Hauptstadt in ... suchen, damit wir das Rollenspiel spielen können z.b kürzere Wege also wenige CO2 Emissionen. Fallen euch noch ein paar ein.

Vielen Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?