frage zum nasenpiercing

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich hab mein Nasenpiercing stechen lassen. Und wenn ich jetzt ehrlich bin tat es mir ziemlich weh. Mein Piercer sagte mir dass ich es mir nicht schießen lassen soll, da es das Knorpelgewebe zertrümmern kann. In der Nacht kann man ganz normal schlafen falls es jedoch weh tut sollte man auf der anderen Seite liegen.Ein Plfaster brauchst du wohl nicht. Es kann beim Naseputzen schmerzhaft werden wenn du zu fest herankommst. Bei dem rausrutschen gibt es mehrere möglichkeiten.Wenn du es schießen lässt ist hinten ein Stecker wie beim Ohhring. Beim stechen kann man jedes Modell einsetzen ich hab so einen Stecker mit einer "Spirale".

http://www.darkemotion.de/catalog/images/productimages/originalimages/87_0.jpg

Ich habe mir vor 4 Wochen ein Nasenpiercing machen lassen. Es wurde nicht geschoßen noch gestochen, sie benutzen so eine neue Methode wo der Stecker hinein geschoben wird. (Das so ähnlich wie Schießen, nur es knallt nicht und verletzt die Haut nicht wie beim Schießen) Wem es steht ist wirklich abhängig von der Nase Ich hab muss ich sagen ne komische Nase und es ist ziemlich hoch gemacht worden, aber ich bin zufrieden und es sieht meiner Meinung nach toll aus

Und man braucht keine Angst haben, es geht schnell & okay es laufen Tränen, aber ungewollt. Also auch die Wimperntusche an dem Tag weglassen

Ein Tipp habe ich an die die sich eins machen wollen: - Macht es nicht wenn ihr erkältet seid, es tut weh sich die Nase zuputzen ^^

Was möchtest Du wissen?