Frage zum Miteigentumsanteil?

3 Antworten

Kündigen kann man nur Verträge. Grundsätzlich kann der eine Miteigentümer den anderen nicht zwingen, seinen Miteigentumsanteil zu verkaufen. Möglich ist es aber, eine Teilungsversteigerung zu betreiben, in der das Alleineigentum unter den Hammer kommt. Bei einer reinen Bruchteilsgemeinschaft ist das aber sehr selten.

Das Bedarf einer einvernehmlichen Vereinbarung beim Notar.

Kündigen kann man nicht sondern man muß das vertraglich beim Notar regeln.

Eine Eintragung im Grundbuch kann man nicht einfach kündigen

Vorhaben vermietetes Haus kaufen

Hallo Zusammen,

wir wollen evtl. ein Haus kaufen, das derzeit vermietet ist. Ja ich weiss, es bringt immer ein Risiko mit sich, solch eine Immobilie zu kaufen. Deshalb meinte der Makler, dass es möglich sei, dass wir notariell festhalten, dass der Kaufpreis erst an die Verkäufer übergeht, wenn die Mieter ausgezogen sind. ich habe schon einige Std. im Internet verbracht und recherchiert, jedoch ist es so, dass wir den Mietern erst dann auf Eigenbedarf kündigen können, wenn wir im Grundbuch als Eigentümer eingetragen sind. Eigentümer sind wir aber erst dann, wenn der Kaufpreis an die Verkäufer bezahlt wurde. Ich habe auch schon mehrer Artikel zum Thema: Auflassungsvormerkung gelesen. Aber selbst wenn diese Vormerkung im Grundbuch eingetragen ist, sind wir ja noch keine Eigentümer?! Also können wir ja erst definitiv den Mietern kündigen, wenn die Verkäufer das Geld bekommen haben?! Alles etwas verwirrend, ich weiß ;-)

Vielen Dank schon jetzt mal für Eure Ideen, Tips, Hilfe

LG CoMaMi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?