Lohnt es sich eine Dachgeschoßwohnung vermessen zu lassen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo in unserem Mietvertrag steht das unsere Wohnung CA! 102qm hat

Damit wird die Wohnfläche tatsächlich und rechtswirksam zugesichert in dieser Größe. Das ca. ist ohne Bedeutung.

Du solltest tatsächlich nachmessen. Bis 1m lichte Höhe darf keine Anrechnung der WF erfolgen. Ab 1 m bis 2 m die Hälfte, ab 2 m 100%. Stellst du fest, dass die Abweichung nach unten mehr als 10% beträgt, darfst du die zu viel gezahlte Miete der Vergangenheit zurückfordern (nach § 812 BGB wegen ungerechtfertigter Bereicherung). Für de Zukunft dann die Miete entsprechend mindern. Für wohnflächenabhängige Betriebskosten gilt das ebenso.

Es wird derzeit ein Gesetz vorbereitet, dass künftig jegliche Abweichung zur Mietminderung führt, also auch schon bei geringster Abweichung zur zugesicherten Wohnfläche.

Vielen Dank für die Ausführung. Hätte noch 2 fragen zu Ergänzung. Kann ich die Kosten für die Vermessung auf den Vermieter umlegen? Weil der wusste das auf jeden Fall. Und kennen sie Anlaufstellen um einen solchen Techniker zu beauftragen?

0
@fhuebschmann

Nun, zunächst miss selber nach. Dann, bei Feststellung einer Differenz von mehr als 10% zu deinen Ungunsten den Vermieter mit dem Ergebnis konfrontieren und Rückzahlung verlangen. Wenn er deine Messung und deine Forderung bzw. Mietminderung nicht anerkennt, dann einen entsprechenden kompetenten Fachmann beauftragen. Adresse kommst du vom Bauamt. Auch könntest du den Vermieter auffordern, selbst einen Gutachter zu beauftragen. Den muss zunächst der Auftraggeber bezahlen. Endgültig dann der im Rechtsstreit unterlegene.

0

Ich denke schon, dass es sich lohnt, die Wohnung zu vermessen. Was berechnet wird und wie du dann vorgehst, hat hervorragend "Experte albatros" in seiner Antwort beschrieben.

Nur mit Zollstock und bei Schrägen ein etwas mühsamer Akt.

Daher empfehle ich dir einen Laser-Entfernungsmesser (den kannst du auch später für andere Wohnungen nutzen),  der kostet im Baumarkt ab 50 Euro, für 75 bekommst du einen von Bosch. Die sind exakt genug für dein Vorhaben (Profiteile kosten natürlich mehr) und auch hervorragend bei Schrägen zu gebrauchen. Die Anschaffung lohnt sich und genaue Infos, wie du mit denen misst, findest du z.B. auch bei immoscout.

P.S.:
Für Einsicht in die Bauakte beim Bauarchiv deiner Stadt/Kommune reicht nicht  " etwas Einfühlungsvermögen" zu zeigen und schwupps "zieht man sich Kopien". Dafür benötigt man eine Vollmacht des Eigentümers (i.d.R. der Vermieter) und einen aktuellen Eigentümernachweis, wie Auszug aus dem Grundbuch oder Jahresrechnung über Grundbesitzabgaben des Stadtsteueramtes.

Ja nicht nur die schrägen machen es sehr schwer sondern auch das ich z.b mehrere 5 eckige Zimmer habe. Habe mir für Freitag ein Termin beim Mieterbund geben lassen, mit denen werde ich das besprechen, und laut der Empfangsdame beauftragt der Anwalt dann auch jemanden der die Wohnung professionell vermessen lässt. Ich werde heute nur mal grob überschlagen ob die Abweichung über 10% ist aber aus dem Bauch vermute ich sogar an die 20%.. Danke für die Antwort

0
@fhuebschmann

Das ist gut, dass du bereits einen Termin beim Mieterbund hast! Und mit den 20% könnte ebenfalls hinkommen, über 10% auf jeden Fall. Ich bewohne ebenfalls eine sehr individuell geschnitte DG-Wohnung, die eine Grundfläche von 134m² aufweist, trotz vieler Dachgauben und daher relativ wenig tiefen Schrägen, dürften mietmäßig nur 110m² berechnet werden ;-)

0

Wenn Ihr schon Mitglied seid, könnt Ihr Euch auch gezielt dort informieren.

M.W. zählen nur Flächen, die eine Höhe von 1m aufweisen und die auch nur halb, wenn die Höhe weniger als 2m beträgt.

Beliebt ist auch, bei der Fläche die Innenwände mitzurechnen, auch die zählen nicht mit.

Die Wohnfläche ist zugesicherte Eigenschaft, es ist nicht erforderlich, dass der Mietvertrag eine m²-Miete ausweist.

Wir haben im letzten Jahr eine Gartenhütte gebaut 12 qm groß. Nun will das Vermessungsamt die vermessen. Kosten 150,00 Euro. Muss das sein, wir wohnen i Bayern?

...zur Frage

Miete komplett einbehalten?

Hallo,

da ich neu hier bin bitte nicht böse sein wenn ich nicht direkt richtig hier mirt meiner frage bin etc..

also wir wohnen seit 1.12 in unserer wohnung und schon zwei monate vorher hatten wir die schlüssel zur wohnung. zu diesem zeitpunkt wurde uns versichert das dass bad komplett neu saniert wird, da es erhebliche schäden gibt und die badewanne sogut wie nicht nutzbar ist.

So jetzt ist es nun schon Mai und noch nichts ist geschehen!.. wir schreiben unserem markler ständig behalten auch mittlerweile den üblichen protzentsatz an miete ein nur leider bringt es nichts..

so nun endlich meine frage: kann ich nach einem 3/4 Jahr die Miete komplett einbehalten ???

oder einen höheren anteil ???

...zur Frage

Vermieter dreist und frech drohen

Hallo Gemeinde, wir haben ein Problem. wohnen hier seit November in einem recht niedlichen kleine Haus. Es ist freistehend und sehr, sehr ländlich. Der einzige Nachbar ist leider ein Spießer und mag Tiere gar nicht. Unser Vermeiter ist 30 Jahre jung und seine Freundin 21. soweit so gut. Im Mietvertrag steht folgendes unter verleitete Fläche. Haus ca. 120 qm , Stall, Garten 500 qm und Weideland 8500 qm. Wir haben von Beginn an klargestellt, dass wir das Haus in erster Linie wegen des Landes mieten. Tierhaltung wird erlaubt, Pferdehaltung inbegriffen. Nun stellt sich folgendes heraus

Stall hat nicht die erforderliche Höhe zur Artgerechten Pferdehaltung. Wir haben also Angeboten einen Offenstall auf das Grundstück zu setzen. Wohlgemerkt, im Winter hat der Vermoeter seinen Pferdemist aufdasLand verteilt, ohne uns zu fragen. wir haben dazu erstmal nichts gesagt, weil Dümger ist ja ok. Unsere Pferde haben wir derzeit noch kostenpflichtig woanders eingestellt, da das Land wahnsinnig unter Wasser stand. Jetzt der Knüller, nachdem wir nachgefragt haben wegen Offenstall, wurde uns gesagt man möchte das mit uns besprechen. Okay, nach Ostern kein Thema. Nun kam es aber soweit, dass der Vermeiter seine vier Pferde einfach auf unser Land gestellt hat, Strom auf den Zaun gemacht hat und dreist nicht ans Telefon geht. Mittlerweile sind wir so sauer über so eine Dreistigkeit, dass wir keine Lust mehr haben mit ihm irgendwas zu diskutieren wasOffenstall angeht. Gestern haben wir ihn dann erwischt und bekamen gesagt, dass es seinLand ist und wir unsere Pferde mit drauf stellen dürfen? Geht es noch? Wenn uns das nicht passt müsste er wegen unserer Hunde Probleme machen! Klasse. Er hat zudem auf einem ehemaligen Reitsplatz der mit dazu gehört ein altes Auto stehen und jede Menge Müller. Es sind außen nocjReperaturen zu machen, welche wir sogar auf unsere Kostenmachen lassen wollten. Wir sind am Ende. Ich bin bald auf Geschäftsreise und meine Partnerin dann alleine hier. rechtlich dürfte doch klar sein das es unser Land ist. Ich muss dazu sagen das auch die qm im Haus stark abweichen mehr als 10 % er hat einfach die reine Bodenfläche genommen,aber es sind dermaßenviele Schrägen vorhanden, wir haben grob und großzügig nachgemessen und kamen dann auf nich mal 86qm . Wir haben nun nur Angst wegen unserer Hunde. Wir sind Hobbyzüchter und haben entsprechend a ich mehr als zwei Hinde, die aber alle gut versorgt mit uns im Haus leben. Den Garten wollten wir nun im Frühjahr herrichten, er war zwar schön angelegt, aber durch dauerregen und auch buddeln unserer Hunde ist da nicht mehr viel von übrig. Das wird er dann wohl auch bemängeln. Morgen sollen wir eigentlich zum Gespräch den Vermeiter auch noch ins Haus lassen, wollen aber weder reden noch ihn reinlassen, wer weiß was der sich dann noch alles aus derNase zieht? Wie würdet ihr das handhaben?

...zur Frage

Wer zahlt die Reinigung nach Arbeiten vom Vermieter?

Mein Vermieter hat eine Firma beauftragt. Die hat einige Arbeiten ums Haus, an den Fenstern und in der Garage durchgeführt. Jetzt ist alles verdreckt, teilweise wurden private Gegenstände in der Garage für das Mittagessen genutzt und verschmutzt wieder zurückgestellt. Die Fenster sind voller Putz von Ausbesserungen an der Fassade und vom Garagenboden will ich gar nicht anfangen. Jetzt meine Frage, wer soll die Reinigung durchführen und wenn der Vermieter es nicht machen will, kann ich eine Firma beauftragen und ihm die Reinigung in Rechnung stellen??  

...zur Frage

Kann der Mieterbund wirklich helfen?

Mein Freund und ich haben arge Probleme mit dem neuen Eigentümer unserer Wohnung. Es ist leider auch nicht die erste Mietwohnung mit der wir Ärger haben :-( Nun meine Frage: lohnt es sich Mitglied im Mieterbund zu werden? Einen Anwalt können wir uns nämlich nicht leisten. Danke für Eure Antworten!

...zur Frage

Was kostet es die Wohnung professionell streichen zu lassen?

Was kostet es einen Maler zu beauftragen, eine 100 qm Wohnung ohne große Schrägen, mit zwei Bändern und normaler Deckenhöhe und ohne die Decke streichen zu lassen? Sollte die Farbe gestellt werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?