Frage zum Mietrecht: Baustelle seit 2 wochen in unsere Badezimmer

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich zitiere mal einen gesetzestext:

"der vermieter hat die vermietete sache in einem zum vertragsgemäßen gebrauch geeigneten zustand zu übergeben und zu erhalten"

störungen dieses ungestörten genusses der mietsache berechtigen den mieter zu einer mietminderung. ob es baulärm von der strasse oder defekte heizung ist ...alles zählt dazu.

ich kann nicht abschätzen, in welchem umfang du behindert bist. google mal unter mietminderung. es ist wichtig, nicht die höhe der minderung zu überziehen.

dann mahn den vermieter auf zügige durchführung der arbeiten an und kündige mietminderung (schriftlich, beweisbare zustellung) für die zeit des mangels an. ich würde zudem eine kurze frist (z.b. eine woche) setzen, nach der die mietminderung auf das dreifache erhöht wird, wenn die arbeiten nicht abgeschlossen sind. also z.b 20 % minderung werden zu 60 %. leider kannst du dir die zusätzlichen 40 % nicht in die tasche stecken, sie sind nur ein zurückgehaltenes druckmittel, das dann wieder asgezahlt werden muß wenn allse behoben ist.

auch rückwirkend bis 6 monate, aber durchführen frühestens zum übernächsten ersten.

noch besser ist jedoch eine einvernehmliche regelung. und jemand, der sein recht kennt kann ganz anders verhandeln....

Sollen und eigentlich auch müssen, ja. Nur Du/Ihr könnt den VM leider nur höflich aber dringlich zu schnellerer Beendigung der Sanierungsmassnahme bitte bzw. auffordern. Mehr ist nicht.

Vorab. Ein Bad kann mit höchstens 10 % gemindert werden, wenn keinerlei Nutzung möglich ist.

Die sog. Hamburger Tabelle wird in DE bei allen Gerichten angewandt.

Verhandelt mit dem VM über eine Mietminderung unter der Voraussetzung, dass die Arbeiten nicht bis spätestens 15.05.2010 beendet sind.

Rückwirkend ist mangels Vereinbarung hier nichts zu machen.

Gesprungene Fliesen im Bad

Hallo! Bin zum ersten mal hier und habe eine Frage zum Mietrecht. In meinem Bad sind über der Wanne Fliesen locker und die Fugen zwischen den Fliesen sind auch gerissen. Drückt man gegen die Fliesen, geben diese nach und klopft man dagegen klingt es an diesen Stellen hohl. Habe diesen Schaden meinem Vermieter gezeigt und der meint nun, dass Wasser durch die Bohrlöcher eingedrungen wäre, weil der Badewannengriff fehlen würde. Aber auch mit Badewannegriff waren die Bohrlöcher nicht richtig abgedichtet, da die Schrauben schon total verrostet waren. Habe nun die Befürchtung, dass er spätestens bei meinem Auszug mir die Schuld dafür in die Schuhe schieben wird. Das Bad ist nun 25 Jahre alt und auch an anderen Stellen sind die Fliesen gerissen, z:B. unter der freihängenden Toilette. Diese Risse habe seiner Meinung natürlich auch ich verursacht, weil ich angeblich auf der Toilette gestanden hätte. Sie waren allerdings schon bei meinem Einzug gerissen, was ich dem Vermieter auch gezeigt habe, davon weiß er allerdings jetzt nichts mehr. Leider habe ich es auch nicht schriftlich fixiert. Blöd!Die Risse sind seit dieser Zeit natürlich mehr geworden, so dass sich sogar die Toilette gelockert hat. Wurde jetzt vom Vermieter wieder fest geschraubt mit der Aussage, das hält noch ein Jahr. Nun meine Frage, kann er mich für irgendeinen dieser Schäden verantwortlich machen?

...zur Frage

Welliger Putz über den Fliesen im Bad - Farbe löst sich - was nun?

Hey zusammen,

habe im Badezimmer eine Wanne, über der bis zu etwa 3/4 gefliest ist. In dem letzten Viertel wurde Dispersionsfarbe angestrichen - keine Tapete.

Unmittelbar über den Fliesen ist der Putz nicht gerade abgezogen worden. Leicht wellig ist er direkt über den Fliesen - mit kleineren tieferen "Aussparungen" (weiß es nicht anders zu beschreiben - siehe Fotos). Durch duschen und daraus resultierenden Wasserkontakt haben sich in diese Unregelmäßigkeiten dunkle Flecken gebildet. Und die Farbe schlägt Wellen und hat sich auch bereits abgelöst.

Muss ich das selbst beheben? Oder ist das noch eine Angelegenheit, die ich mit dem Vermieter klären muss?

Vielen Dank für Tipps

...zur Frage

Muss der Vermieter das Badezimmer mit farblich unpassender Toilette erneuen?

Hallo Leute,

nun ist es in unserer Mietswohnung dazu gekommen, dass die Toilette ausgetauscht werden muss. Der Vermieter wird dies auch tun, allerdings passt sie nicht in die "Einrichtung". Das rund 30 jährige Badezimmer ist in einem hellbraunen/beigen Farbton gehalten. Das betrifft Fliesen, Badewanne, Dusche, Waschbecken und auch die Toilette. Diese wird nun getauscht, allerdings kann nur ein weißes installiert werden. Der Rest bleibt in diesem altmodischen braun. Kann der Vermieter das so ohne weiteres machen? Ich keine wie sieht soetwas denn aus?! Das ist meiner Meinung nach peinlich wenn man Gäste hat. Kann man in soeinem Fall auf Komplettmodernisierung bestehen bzw. Mietminderung. Wie seht ihr die Sache? Darf der Vermieter das so machen? Was kann man als Mieter tun?

Danke schon mal für die Antworten. :)

...zur Frage

Badezimmer selbt renovieren, oder vom Sanitaer-profi renovieren lassen?

Hallo,

ich möchte mein Badezimmer neu gestalten (aufmotzen),

mit allem was dazu gehört: -Badewanne/Dusche -Toilette -Fliesen -Waschbecken usw.. Anfangs hatte ich überlegt ein Teil der Arbeiten selber zu machen, habe allerdings etwas Angst etwas falsch/kaputt zu machen, da ich handwerklich nicht die begabteste bin. Hat jemand einen guten Tipp, Erfahrungen oder Seiten die mir Information zu dem Thema geben? Ich weiß zudem nicht, ob ich dadurch wirklich Kosten sparen würde.

...zur Frage

Alte Bodenfliesen lösen sich im Bad / Fugen marode

Hallo, ich habe ein kleines Problem im Badezimmer, und hoffe hier ist ein Fachmann der mich beraten kann.

Ich habe gerade gemerkt das sich die Fliesen am Boden im Bad lösen ( Boden und Wände sind bis zur Decke gefliest ). Die Stelle selbst ist vor allem um die Badewanne, und in dem Bereich sind alle Fugen sehr brüchig und löchrig. Der Großteil der Fliesen scheint noch fest zu sein, es sind villeicht 5-8 Fliesen lose, und höchstens die Hälfte komplett vom Untergrund abgelöst. Die Fliesen sind auch teilweise uneben, aber anscheinend im ganzen Bad, auch in Berreichen mit Intakten Fugen und nicht gewölbt, sonder mit Kanten über mehrere Fliesen hinweg. Als Laie vermute ich mal das ist eher durch unsaubere Arbeit entstanden. Die Frage ist jetzt, was tun ? Kann man die einfach ordentlich wieder anbringen, und die Fugen neu abdichten, oder ist mehr Arbeit nötig ? In 2 Wochen kommt ein Bekannter, der sich allgemein handwerklich von Beruf aus auskennt, aber kein Fliesenleger ist. Villeicht kann mir ja genau so einer hier einen Expertenrat geben ;-) Danke schon mal im Vorraus.

PS: Falls es geht stell ich gleich ein Bild davon rein, ich kenn mich leider hier nicht so gut aus.

...zur Frage

HILFE - Darf der Vermieter das?

Hallo, ich will die Sache kurz halten, und zwar geht es um folgendes. Vor 1 Jahr habe ich dem Vermieter gesagt er solle bitte unsere Fugen im Bad erneuern, weil sie dunkel geworden sind. Vermieter hatte den Verdacht auf einen Wasserrohrbruch. Vermieter hat einen Handwerker beauftragt 6 Fliesen abzuschlagen um die Wand zu analysieren. Es wurde nichts negatives Fedtgestellt. Nun habe ich als auch der Vermieter keine Ersatzfließen. Seit 1 Jahr sage ich dem Vermieter er soll den Schaden beheben, entweder alte Fliesen Sonderanfertigen oder das Bad neu fliesen. Ich bekomme nur Vorschläge wie : 1. MosaikSteine in das Loch, oder weiße Fliesen in das Loch oder ähnliche Fliesen in das Loch und das beste: komplett neue Fliesen aber gegen Mieterhöhung. Also nichts gescheites. Alles habe ich natürlich abgelehnt mit der Begründung, dass der Vermieter den Schaden verursacht hat und ich keine ähnliche Fliesen akzeptieren werde und erst recht keine Mieterhöhung. Der Vermieter versucht mir die ähnlichen Fliesen aber einzureden. Nun habe ich morgen dort nochmal ein Gespräch. Was sagt ihr habe ich das Recht, dass Sie entweder A das Bad so machen wie es war mit einer Sonderanfertigung oder B. alle Fliesen neu legen? Oder muss ich das hinnehmen ähnliche Fliesen zu akzeptieren? In meinen Augen sieht das nach Betrug aus. Es wird etwas vorgegaukelt von einem Wasserschaden und dann wird das nur gegen Mieterhöhung komplett neu gefliest. Ich weiß es soll keine Rechtsgrundlage hier darstellen möchte nur wissen was ihr darüber denkt und was man sagen könnte? Vielen Dank schonmal im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?