Frage zum Magnetismus: wird eine Magnetnadel zum Pol hin gezogen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, dass der Magnet zum Nordpol hin gezogen werden müsste. Zwar zieht auch der magnetische Südpol in die andere Richtung. Aber die Kraft aus dem Norden müsste größer sein, weil du näher am Nordpol bist. Nur in Aquatornähe müssten die Kräfte ausgeglichen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wernher88
29.10.2016, 18:54

Da könnte ich mich auch mit anfreunden

1
Kommentar von rumar
29.10.2016, 19:21

Diese Vermutung habe ich auch. An der Messbarkeit des Effekts zweifle ich allerdings auch stark. Wahrscheinlich müsste man für ein entsprechendes Experiment mit eindeutigem Effekt doch einen sehr starken (und trotzdem nicht allzu schweren) Magneten benützen.

0

Ich denke  nicht, dass unser Erdmagnetfeld einen 100 und mehr Gramm schweren Magneten messbar in seiner Lage verändern könnte (abgesehen von der Nord-Südausrichtung wenn er denn aufgehängt ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rumar
29.10.2016, 19:23

Die Frage nach einer messbaren Abweichung habe ich in meiner Frage nur an zweiter Stelle genannt !

0

Aber wäre es nicht interessanter wenn er zum Südpol gezogen wird???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrBronstein
29.10.2016, 18:50

wWürde

0

Was möchtest Du wissen?