Frage zum Lehramtsstudium insbesondere Mathematik (an der LMU MÜnchen)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich gehe einmal etwas näher auf die Frage, "Ist es ein empfehlenswertes Studium?", ein:

Die Mathematik ist eine tolle aber auch unbahrmherzige Diszplin, weshalb das Studium alles andere als einfach ist. Du wirst beispielsweise die Vorlesungen fast nie auf Anhieb verstehen. Vielmehr bedarf es eines hohen Maßes an Eigenintiative, was das Nachholen von Vorlesungen angeht. Auch musst du nicht selten zusätzliche Literatur hinzuziehen. Es ist demnach mit dem Abitur kaum vergleichbar, aber es macht auch ungeheuren Spaß, da du ziemlich stark gefordert wirst. Du wirst merken, dass sich dein Denkmuster enorm verändert und besonders was die Fähigkeit des logischen Denkens angeht, wirst du schon in kurzer Zeit große Fortschritte feststellen.

Was aber auch noch gesagt sei ist, dass in der Mathematik auch Kreativität von Nöten ist. Unwissende halten die Mathematik häufig für ein sehr statisches Fach, in dem man nach einem strengen Muster vorgeht und Aufgaben löst. Dem ist allerdings nicht so, wie du schnell feststellen wirst. Genauso wirst du feststellen müssen, dass im Studienfach Mathematik nicht mehr gerechnet wird. Es geht zu 90% um Beweise.

Darüberhinaus solltest du einen Hang zur Abstraktion haben. Dies ist für ein erfolgreiches Studium der Mathematik ebenfalls unabdingbar.

danke. was hältst du vom zweiten lehramtsfach wirtschaftswissenschaften (v.a. in kombination mit mathe)??? In Informatik und Physik bin ich nicht so gut bzw. habe ich schon abgewählt.

Ist WiWi auch empfehelnswert dazu...??

Studierst du auch Mahte Lehramt und wenn ja, welches Zweitfach?

0
@gidius

Tatsächlich habe ich die WiWi als Nebenfach gewählt und finde die Kombination echt klasse. Vorallem wird dir das Wirtschaftsstudium recht leicht fallen, da dort viel Mathematik angewandt wird, was für dich ja dann kein Problem darstellt.

Das Einzige, was mich an den WiWi etwas stört ist das ewige auswendiglernen von Begriffsdefinitionen. Nur ist dies halt notwendig, um die Klausuren zu bestehen.

Ich würde mich an deiner Stelle vorher nochmal darüber informieren, wie es mit der Nachfrage nach Lehrern der Wirtschaftswissenschaften aussieht. Das weiß ich nämlich nicht, da ich den wissenschaftlichen Teil, und nicht auf Lehramt, studiere.

0
@FaBa1990

okay. aber wenn ich mir das angebot der LMU mit kombinationen ansehe, bleibt mir nicht viel übrig außer wirtschaft:

physik + informatik => geht nicht gut bei mir und teils kein interesse

religionslehre => ebenfalls 0 interesse

latein => da reichen meine fähigkeiten bei weitem nciht aus und geschichtliches (röm. geschichte) ist auch nicht meins

deutsch / englisch => deutsch bin ich nicht der allerbeste / englisch ist bei mir nur "standardmäßig" ausgeprägt

Geographie wäre bei mir noch denkbar ist aber leider nicht in Kombi mit Mathe möglich! Weiß nicht wieso, wenn sonst fast alle Fächer Gym angeboten werden!!!

0
@gidius

Das wundert mich jetzt ein wenig. Eine Freundin von mir studiert nämlich Mathe und Geographie auf Lehramt. Es ist möglich, dass diese Kombination einfach nicht überall angeboten wird. Informiere dich einfach nochmal bei einer anderen Universität. Allerdings weiß ich nicht, ob es bei dir im Umkreis noch weitere gute Universitäten gibt.

Aber sogesehen ist WiWi echt keine schlechte Wahl. Damit wirst du sicher an einem Wirtschaftsgymnasium unterkommen.

Was mich etwas wundert ist, dass Mathe dir liegt, Physik und Informatik aber nicht. Informatik besteht nämlich zu sehr großen Teilen aus Mathematik und Physik ja auch...

0
@FaBa1990

hm, ja weiß auch nicht wieso mir das nicht liegt?! in physik besteht einfach kein Interesse und Informatik liegt mir nicht.

Andere Universität ist schwer, weil ich gerne in München bleiben möchte (Die LMU ist ja eine gute Uni) und in näherer Umgebung nicht allzu viel ist (TUM ist ja nicht für Lehramt).

Wie sieht es außerhalb eines Wi-Gymnasiums am normalen Gym mit "Wirtschaft und Recht" und "Mathe" aus???

0

Ich habe viele Vorlesungen im Bereich Mathematik besucht. Empfehlenswert ist es sicherlich, wenn das Interesse da ist. Chancen sind sehr gut, mit Mathe soweiso . Was solltest du beachten: Nicht aufgeben, immer am Ball bleiben, Hilfe annehmen und suchen, wenn nötig, nie mit einem Matheprof. diskutieren, das bringt nix. Ansonsten....Klotzen und nicht kleckern!

Mit den beiden Fächern sind die Berufsausichten relativ groß. Noch "besser" wäre Mathe & Physik, das ist so eigentlich die Einstellungsgarantie, WiWi ist aber auch eine sehr gute Wahl.

Mathe ist aber relativ schwer. Falls du in der Schule kein Händchen hattest, wird dir das im Studium vermutlich relativ schnell das Genick brechen, da du auch sehr viel höhere Mathematik hast.

Gut, mit Mathematik hatte ich in meiner Schulzeit (so gut wie) nie Probleme. Habe aber gelesen, dass die Schulmathematik mit der Studiumsmathematik nicht viel zu tun hat.

Danke für deine Tipps und Meinung.

gidius

PS: Physik bin ich leider ganz schlecht und habe es nach der 10ten Klasse abgewählt!

0
@gidius

Ja, ist ja auch kein Drama. Also die besten Einstellungsschancen hat man eben mit Mathe & Physik, WiWi ist aber eben auch sehr gefragt. Das bedeutet ja nicht, dass man mit allen anderen Fächern arbeitslos wird ;)

0
@Reservist

vielen dank für deine tipps. mal sehen ob ich lehramt studiere. zur wahl stünde sonst noch jura, aber da hat man halt sehr viele mitstudenten...

nur langsam muss ich es mir jetzt überlegen (mache im mai abitur)

0
@gidius

Glaubst du im Ernst dass die Lehramtsstudiengänge leer sind?

0
@Reservist

nein, aber ich denke bei jura ist es grundsätzlich voller. und mathematik lehramt an der lmu zb hat keine zulassungsbeschränkung (nc und ähnliches).

Jura ist halt sehr voll. Klar ist Lehramt nicht viel leerer, aber das habe ich so nicht gemeint!

0
@gidius

Bei den Wirtschaftswissenschaften liegt der NC in der Regel auch recht hoch. An der Ruhr-Uni-Bochum war er letztes Jahr, wenn ich mich recht entsinne, bei 1,6 oder 1,7. Jura hingegen kam ein Freund von mir noch mit 2,0 rein.

0
@FaBa1990

gut. ich komme halt wahrscheinlich auf 2,0-2,1. mathe ist nicht zulassungsbeschränkt, man kommt also immer rein. nur das zweitfach ist halt dann problematisch.

Bei der LMU stand für WiWi auf Gymn-Lehramt ein NC von 2,6 oder 2,8 ausgeschrieben. Und Mathe eben ohne Beschränkung.

Vielen Dank auch für deinen Kommentar!

0

Was möchtest Du wissen?