Frage zum Leben und der Mutter?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meine Mum hat mir auch mal gesagt, dass meine ganze Familie mich hasst, das sie es bereut mich auf die Welt gebracht zu haben usw. Da war ich noch jünger (14/15) und habe das natürlich geglaubt. Es hat lange gedauert, bis ich in der Familie gefragt habe, ob das stimmt. Da ich Angst hatte, dass es wirklich so ist. Ich wollte das einfach nicht hören und wahr haben. War aber nicht der Fall.
Das hat meine Mum wieder im Suff gesagt und man sagt ja, das Kinder und alkoholisierte Menschen meist die Wahrheit sagen.

Inzwischen habe ich in meiner Familie andere Menschen gefunden, denen ich auch wichtig bin. Die Meinung meiner Eltern interessiert mich auch in keiner Weise mehr. Und ehrlich gesagt muss ich zugeben, dass ich meine Mum nicht mehr wirklich lieb habe. Also ich fühle überhaupt nichts dabei, wenn sie mir HDL schreibt. Ich schreibe es einfach nur aus Freundlichkeit zurück. Sie hat mir so vieles im Leben kaputt gemacht. Sie hat mir meine Nebenjobs versaut, wenn ich was gefunden hatte. Sie hat alle meine Freunde vertrieben, da sie sich überall einmischen musste und mit ihrem besoffenen Kopf, sämtlichen Sch*** erzählt hat...usw.

Ich gebe da nichts mehr drauf. Ich lebe mein Leben und rechtfertige mich auch nicht mehr.

Nicht jede Mutter ist so. Ehemalige Freunde von mir haben teilweise echt tolle Mütter/Väter, wo es auch überhaupt nicht gestört hat, wenn diese auch mal dabei waren. Da war ich immer ganz neidisch. Die haben nicht die halbe Lebensgeschichte von ihren Kindern irgendwelchen Leute erzählt.

Muss man sich mal vorstellen. Ich habe mal Praktikum in einem Tierheim gemacht. Am letzten Tag, als Mum mich und eine ehemalige Freundin abgeholt hat, hat sie den Angestellten Dinge von mir erzählt, die überhaupt nicht als Gesprächsthemen mit "Fremden" geeignet sind. Das war eine Blamage ohne Ende...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meyefab99
21.10.2016, 18:04

Oh das tut mir alles leid und kling noch schlimmer als bei mir. Ne also trinken macht meine Mutter nicht. Ja wie bist du dann in dem Alter damit um gegangen?

0
Kommentar von meyefab99
21.10.2016, 19:55

Oh man dein Text ist heftig und drückt mir auf die Tränen Drüse. Ja meine Brüder Leben bei meinem Vater (obwohl es für die auch schwer ist weil die eine Trennung mit durch machen müssen ( nicht meine Mum, halb Geschwister und sind jünger)) zum reden ist es echt schwer jemand zu finden da mein Vater bestimmt 400 km weit weg wohnt und auch der Familien Teil dem ich mich anvertrauen würde. Ich probiere mal die nächste Zeit möglichst oft von Zuhause weg zu kommen (mache grade Praktikum vllt kann ich da ein paar "Überstunden" machen).

0

Wie kannst du denn Bitte behaupten es sein alle Mütter vielleicht so,nur weil es bei dir der Fall ist.

Ich denke nicht das eine Mutter sowas einfach ohne Grund sagt oder behauptet.Schließlich hat sie dich zur Welt gebracht.

Vielleicht hast du auch was angestellt und deine Mutter hat falsch reagiert ?

Wenn sie aber wirklich ohne Grund solche Sätze von sich gibt dann hat sie irgendwelche Probleme.Es ist zwar sche... sowas zu hören aber dadurch sich das Leben nehmen zu wollen ist schwachsinnig Kind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von meyefab99
21.10.2016, 17:55

Ach nein das Leben nehmen würde ich mir nicht nehmen. Hab 2 Geschwister die bei meinem Vater Leben die sind viel zu gut dafür (das wird mir grade immer mehr klar). Sie meinte halt auch das sie mich besser nicht bekommen hätte sollen. Ja wir hatten eine kleine Auseinandersetzung, aber ich würde so etwas trotzdem nie sagen egal wie verzweifelt ich bin

0
Kommentar von meyefab99
21.10.2016, 18:00

Reden...?! Sie rennt dann immer weg wenn ich reden will und ihr sage das es mich fertig macht das zu hören und kommt erst mal nicht nach hause. Entschuldigen tut sie sich dann meistens auch nicht wenn sie zurück kommt.

0
Kommentar von meyefab99
21.10.2016, 18:00

nicht meistens... garnicht und noch nie

1
Kommentar von meyefab99
21.10.2016, 18:16

Ok Danke für deinen vielen und guten Rat. Das ich zu meinem Vater will weiß sie schon dann kommt immer nur "mach doch" aber ich probiere es noch mal mit reden.

1
Kommentar von meyefab99
21.10.2016, 18:33

Wer redet hier von Tochter Oo du bringst mich noch zum lachen ne ich wohne 400 Kilometer vom Vater entfernt das geht leider nicht so ohne weiteres.

0

Hör ich regelmässig, geht inzwischen beim linken Ohr rein und beim rechten raus. Wenns dir damit nicht gut geht und dein Vater dich aufnehmen möchte..wieso nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Leben sollte nicht abhängig sein von der Meinung, die andere Menschen über dich haben! Vielleicht hat deine Mutter gerade Probleme oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht, die sie dazu bringen, so zu handeln? Lass dich auf keinen Fall entmutigen, jeder Mensch ist wertvoll... Oft sagen Eltern etwas, was sie später extrem bereuen und auch gar nicht so gemeint haben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde an deiner stelle echt zum vater ziehen, ich hab auch eine Freundin, dere Mutter ihr gesagt hat, das sie sie nicht will und noch nie haben wollte, aber ich denke manche mütter sagen das, und bwdenken nicht was sie dabei anrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar macht das Leben danach noch Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?